vergrößernverkleinern
© SPORT1 Grafik: Getty Images/Imago/SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thomas Helmer und Thomas Strunz lieferten sich vergangene Saison in der Promi-Liga ein heißes Rennen um Platz vier. Dieses Jahr soll es weiter nach oben gehen.

Liebe Freunde des Bundesliga Managers!

Thomas Helmer und Thomas Strunz standen 1996 gemeinsam in der siegreichen deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft in England, waren vier Jahre Teamkollegen beim FC Bayern München und standen sich aber auch in vielen Bundesliga-Duellen auf dem Rasen als Gegner gegenüber. Auch in der diesjährigen Promi-Liga treffen die beiden SPORT1-Kollegen als Konkurrenten aufeinander.

Die Namensvetter lieferten sich in der vergangenen Saison ein spannendes Rennen um den vierten Platz. Letztlich sicherte sich diesen Thomas Helmer mit zwei Punkten Vorsprung.

Anzeige

Der SPORT1-Moderator und der SPORT1-Fußballexperte stellen ihren Kader zum Saisonstart vor und sagen, was sie sich von der neuen Saison erwarten.

Thomas Helmer: "Meine Vorfreude auf die neue Saison in der Promi-Liga ist groß. Ein Platz auf dem Treppchen wäre eine gute Sache. Die gute Mischung macht es aus! Junge Spieler wie Julian Brandt und erfahrene Hasen wie Mario Gomez stehen in meinem Team."

Mein Kader: Lössl, Huth, Bartra, Alaba, Sakai, Max, Elvedi, Dahoud, Bellarabi, Brandt, Kacar, Zuber, Lewandowski, Petersen, Gomez.

Thomas Strunz: "Schon vor der vergangenen Saison habe ich optimistisch die Meisterschaft als Ziel ausgegeben. Daraus ist leider nichts geworden. Aber ein Mensch muss Ziele haben – deshalb peile ich auch in diesem Jahr wieder den Spitzenplatz an. Dabei setze ich auf Spieler mit viel Torgefahr."

Mein Kader: Fährmann, Esser, Naldo, Boateng, Süle, Ostrzolek, Stenzel, Vogt, Grifo, Dahoud, Keita, Amiri, Ibisevic, Lewandowski, Kramaric.

So funktioniert der Bundesliga Manager

Jeder Manager muss aus einer Liste der verfügbaren Spieler einen 15 Mann starken Kader zusammenstellen. Dieser besteht immer aus zwei Torhütern, fünf Verteidigern und Mittelfeldspielern sowie drei Stürmern. Vorsicht: Dafür hat jeder Spieler ein Budget von 150 Millionen zur Verfügung.

Vor jedem Spieltag muss aus elf Spielern des Kaders eine Anfangsformation gewählt werden. Natürlich kann während der Saison auf den Transfermarkt gegangen werden und dort der Kader angepasst werden. Dieser ist jeweils zwischen den Spieltagen geöffnet.

Jeder Manager wird an der Gesamtliga und der Liga seines Lieblingsvereines teilnehmen. Man kann aber auch mit Freunden und Kollegen in einer Mini-Liga gegeneinander antreten. Die Teilnahme am Bundesliga Manager ist kostenlos.

Die ausführlichen Spielregeln und noch mehr Informationen zum Bundesliga-Manager gibt es unter www.bundesligamanager.sport1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image