SPORT1-Newsflash
teilentwitternE-MailKommentare

Der ehemalige Real-Star hat seine persönliche Traumelf nominiert - mit einer Überraschung auf der Torwartposition. Ein einstiger Weggefährte findet keine Berücksichtigung.

Da mussten viele Fans von Real Madrid zweimal hinschauen: Real-Legende Raul Gonzalez Blanco hat seine Traumelf aller Zeiten aufgestellt - und dabei Iker Casillas nicht ins Tor gestellt.

Raul hat seinen ehemaligen Schalker Teamkollegen Manuel Neuer dem langjährigen Real-Keeper Casillas vorgezogen.

Neuers kurioser Tor-Versprecher

In Rauls Dreamteam stehen neben Superstar Cristiano Ronaldo noch fünf ehemalige Madrider Profis: der aktuelle Chefcoach Zinedine Zidane, die Mittelfeldstars Luis Figo und Fernando Redondo und die Abwehr-Legenden Fernando Hierro und Roberto Carlos.

Die restlichen Spieler neben Neuer sind die beiden ehemaligen Milan-Abwehrstars Paolo Maldini und Cafu, Manchester Uniteds walisische Legende Ryan Giggs und - last but not least – Weltfußballer Lionel Messi.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel