vergrößernverkleinern
Kevin De Bruyne (r.) hatte am Flughafen keine Lust auf Fan-Kontakt
Kevin De Bruyne (r.) hatte am Flughafen keine Lust auf Fan-Kontakt © Twitter/@Sportsignings
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach der 0:4-Klatsche für Manchester City beim FC Barcelona ist Kevin De Bruyne "müde". Das lässt er einige Fans merken, die sich ein Autogramm von ihm wünschen.

Nach der 0:4-Klatsche beim FC Barcelona war die Stimmung bei allen Spielern von Manchester City gedrückt.

Kevin De Bruyne war aber richtig schlecht gelaunt.

Bei der Ankunft der Mannschaft am Flughafen von Manchester ließ der 25-Jährige eine Gruppe von Fans eiskalt abblitzen.

Anzeige

De Bruyne war auf dem Weg in die Parkgarage des Flughafens und wurde dabei von einer Gruppe von jungen Fans belagert. Einige hielten dem Belgier einen Stift hin und wollten ein Autogramm.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Doch De Bruyne, der bei ManCity rund 20 Millionen Euro im Jahr plus Bonuszahlungen verdient, ging einfach unbeirrt weiter und ignorierte die Anhänger so gut es ging.

Auf die Frage eines Fans, warum er keine Autogramme geben wolle, antwortete der Mittelfeldspieler nur kurz angebunden: "Ich bin müde."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image