vergrößernverkleinern
Club Atletico de Madrid v FC Bayern Muenchen - UEFA Champions League
Club Atletico de Madrid v FC Bayern Muenchen - UEFA Champions League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Champions League will der FC Bayern gegen Atletico Madrid die guten Ansätze bestätigen. Gladbach will sich in Barcelona würdevoll verabschieden. LIVE auf SPORT1.fm.

In der Liga lief es für den FC Bayern München nach der Taktikumstellung wieder besser. Gegen Mainz 05 wirkte die FCB-Offensive zumindest in der ersten Hälfte wie zu besten Guardiola-Tagen.

In der Champions League werden die Münchner jede Idee im Angriff brauchen, denn im letzten Gruppenspiel wartet eine Bewährungsprobe für die Münchner. Die Defensiv-Maschine von Atletico Madrid ist zu Gast in München (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Die Bayern (9 Punkte) können die Spanier (15 Punkte) zwar nicht mehr von der Spitze verdrängen, die Partie wird dennoch ein interessantes Kräftemessen. "Atletico ist eine der besten Mannschaften Europas. Wir wollen an die zwei Siege zuletzt anknüpfen", gab Ancelotti die Marschroute vor.

Anzeige

Innenverteidiger Jerome Boateng kann bei dem Vorhaben nicht helfen. "Boateng wird nicht spielen können, er hat Schulterprobleme", sagte der Coach.

Auch Atletico-Trainer Diego Simeone gab eine klare Kampfansage ab. "Wir haben im Vorfeld viel analysiert und versuchen morgen natürlich, dem FC Bayern weh zu tun", sagte der Atletico-Trainer.

Messi läuft gegen Gladbach auf

Borussia Mönchengladbach will sich im letzten Spiel in der Champions League beim FC Barcelona von seiner besten Seite zeigen. "Wir haben das Spiel ja nicht auf der Kirmes gewonnen. Wir haben viel investiert, damit wir in der Champions League dabei sind", sagte Trainer André Schubert vor dem Gastspiel im Camp Nou am Dienstag (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Gladbach steht als Gruppendritter in der Zwischenrunde der UEFA Europa League, Barcelona ist Rang eins nicht mehr zu nehmen. Lionel Messi wird die Gladbacher aus der Königsklasse verabschieden. 

"Ja. Er wird spielen. Von Anfang an", sagte Luis Enrique, Trainer des FC Barcelona. Andere Stars hingegen werden in dem sportlich bedeutungsarmen Gruppenfinale geschont. 

"Wir haben andere Umstände. Wir können das System ändern, vielleicht neue Spieler einsetzen, anderen eine Ruhepause gönnen und wieder andere Spieler schonen", sagte Luis Enrique. "Ich möchte das Spiel schon gewinnen - aber es gibt auch andere Prioritäten."

Die Gladbacher hingegen könnten ein Erfolgserlebnis für ihr Selbstvertrauen sehr gut gebrauchen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image