vergrößernverkleinern
Real Madrid CF v Borussia Dortmund - UEFA Champions League
Real Madrid CF v Borussia Dortmund - UEFA Champions League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Madrid - Die Leidenszeit von Toni Kroos ist nach einem Monat Verletzungspause vorbei. Während des Champions-League-Spiels gegen den BVB wird der Weltmeister eingewechselt.

Marco Reus hatte nach dem Prestige-Erfolg von Borussia Dortmund gegen Real Madrid doppelten Grund zur Freude.

Der Torschütze zum späten 2:2 entführte neben dem Gruppensieg auch das Trikot von Toni Kroos aus dem Estadio Santiago Bernabeu.

"Ja, das ist Tonis Trikot", sagte ein grinsender Reus den Journalisten in der Mixed Zone. Weltmeister Kroos hatte nach fast genau einem Monat Verletzungspause sein Comeback für die Königlichen gegeben.

Anzeige

Der Mittelfeldspieler war im letzten Champions-League-Vorrundenspiel in der 63. Minute für Luka Modric ins Spiel gekommen - und musste sich kurz vor Schluss noch über den Dortmunder Ausgleich ärgern.

Kroos erstmals seit Anfang November dabei

"Das müssen wir uns natürlich selbst zuschreiben, weil eine Minute vor Schluss muss man sich im eigenen Stadion nicht auskontern lassen", haderte Kroos.

Zuvor hatte der 26-Jährige am 6. November im Liga-Duell mit CD Leganes letztmals auf dem Platz gestanden. Danach fiel er wegen eines Haarrisses im fünften Mittelfußknochen des rechten Fußes aus.

"Persönlich bin ich sehr glücklich, weil man nach solch einer Verletzung nicht weiß, wie es geht. Ich konnte die halbe Stunde ohne Schmerzen spielen, daher bin ich sehr froh. Das Comeback war nicht schneller, als ich es erwartet habe. Ich war ja täglich informiert und hatte ein Gefühl dafür, wann es wieder losgehen kann", freute sich der Nationalspieler nach der Partie.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image