vergrößernverkleinern
Supporters Of Both Sides From Manchester Prepare For The FA Cup Clash
Supporters Of Both Sides From Manchester Prepare For The FA Cup Clash © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein Celtic-Fan bewirft am Rande des Champions-League-Spiels in Manchester ein Polizeipferd mit einem Burger. Den Täter kommt das Vergehen teuer zu stehen.

Harte Hand gegen kulinarisch-animalischen Vandalismus: Ein Fan des schottischen Meisters Celtic Glasgow ist in England verhaftet und zu 90 Pfund (105 Euro) Geldstrafe verurteilt worden, nachdem er im Umfeld des Champions-League-Spiels bei Manchester City (1:1) im betrunkenen Zustand ein Polizeipferd mit einem Hamburger beworfen hatte.

Die Polizei in Manchester teilte nach dem Vorfall in der Innenstadt mit, dass der Vierbeiner namens Lancaster unverletzt geblieben sei und sich "in stabilem Zustand" befinde. Der Übeltäter sei am Mittwochmorgen ausgenüchtert und um den betreffenden Betrag leichter aus dem Polizei-Gewahrsam entlassen worden.

Insgesamt 14 Fans wurden im Rahmen des Spiels verhaftet, Verletzte gab es auf Seiten von Mensch und Tier nicht zu vermelden.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image