Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Gruppenfinale bei Real erklärt der BVB-Coach, wie er über Aubameyangs Wechselpläne denkt und wie er Platz eins holen will - die PK zum Nachlesen im Ticker.

Nach dem 8:4-Rekordspektakel ist vor Real Madrid: Borussia Dortmund fehlt ein Punkt, den der BVB im Duell mit dem Titelverteidiger (Mittwoch, ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) holen will, um als Gruppensieger ins Achtelfinale einzuziehen.

Auf der Pressekonferenz in Madrid erklärte Trainer Thomas Tuchel, wie das gelingen soll. Zudem äußerte er sich ganz offen über den Traum von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, eines Tages für den Gegner aufzulaufen.

Die PK zum Nachlesen im Ticker.

Anzeige

+++ Letzte Frage an Tuchel +++

Sind Real und Bayern ähnlich? "Man geht unterschiedlich ran. Die Systeme sind etwas anders. Real ist sehr darauf bedacht, im Zentrum stark und präsent zu sein. Wir wollen ihnen das Zentrum nur ungern überlassen. Die Aufgabe wird sein, eine Struktur zu finden, in der wir schnell Zugriff haben und gleichzeitig aggressiv verteidigen können, aber auch selbst nach vorne spielen. Wir wollen selbst alle Aspekte des Spiels abdecken", so Tuchel weiter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Torrekord in Reichweite +++

Tuchel: "Wir haben sehr viele Tore gegen Warschau geschossen. Dass wir in der Lage sind, unter Champions-League-Atmosphäre so viele Tore zu schießen, macht uns stolz. Wir fühlen uns morgen dem Publikum auch verpflichtet, einen tollen Auftritt hinzulegen und wollen so viele Tore wie möglich schießen."

+++ Sahin fehlt lange +++

Tuchel: "Es ist sehr bitter für ihn. Er fehlt uns voraussichtlich bis zur Winterpause. Er hat sich am vergangenen Wochenende eine Knieverletzung zugezogen."

+++ Tuchel über Aubameyang +++

Tuchel: "Wir können unsere Ziele ohne Auba nicht erreichen. Er macht alle besser. Er kann in jeder Sekunde den Unterschied machen. Dass er so offen mit seinem Wunsch umgeht, irgendwann mal bei Real Madrid zu spielen, halte ich für ganz normal. Jeder hat den Traum, mal bei einem der besten Vereine der Welt zu spielen, und Real gehört dazu."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Tuchel vermisst Guerreiro +++

Tuchel: "Was er für die Mannschaft leistet, ist außergewöhnlich. Die Probleme, die er hat, sind muskulärer Natur, die zuletzt bei der Nationalmannschaft wieder aufgetreten sind. Am letzten Wochenende hätte er eigentlich spielen sollen, aber das war nicht möglich. Raphael ist derzeit sehr traurig darüber und wir auch."

+++ Spielt Reus? +++

Tuchel: "Seit gestern hat Marco eine Erkältung. Er hat sich einen Infekt eingefangen, die Entscheidung fällt erst morgen. Wir würden ihn gerne dabei haben, auch in Köln. Er ist momentan natürlich in einer sehr guten Verfassung."

+++ Tuchel löst Bartra ab +++

Tuchel: "Es ist mir nicht ganz klar, wie man das Ergebnis in den Mittelpunkt der Herangehensweise stellen kann. Dafür kann zu viel passieren. Wir versuchen eher, sehr unbeschwert an die Sache heran zu gehen. So eine ähnliche Ausgangslage kann ja auch in der K.o.-Runde noch einmal kommen, dass man mit einem Punkt weiterkommen kann."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Wer ist Favorit? +++

Bartra: "Wir wollen die Antwort auf dem Platz geben."

+++ Intensität in Bundesliga hoch +++

Bartra fühlt sich bereit für Real: "Wir haben eine sehr gute Gruppenphase gespielt und vier von fünf Spielen gewonnen. Wir wissen, dass wir es mit Real Madrid aufnehmen können."

Anschließend wird er über den Unterschied zwischen der Bundesliga und der Primera Division befragt: "In Deutschland wird direkter gespielt. Die Intensität ist sehr hoch."

+++ Bartra mag Dreierkette +++

Ob die Dortmunder wieder mit drei Innenverteidigern agieren werden? "Das entscheidet der Trainer. Wir sind variabel. Ich fühle mich sehr wohl", sagt Bartra.

+++ Los geht's mit Bartra +++

Bevor Tuchel Rede und Antwort steht, ist Bartra an der Reihe: "Es ist immer etwas Besonderes, hier im Bernabeu zu sein."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"In solchen Spielen musst du immer 100 Prozent geben und voll konzentriert sein. Real ist gefährlich, sie kreieren viele Chancen", so der ehemalige Barca-Profi weiter.

+++ Kroos wieder mit an Bord +++

Toni Kroos könnte gegen den BVB sein Comeback geben. Nach langer Verletzungspause steht der deutsche Nationalspieler wieder im Kader der Königlichen.

+++ PK startet um 18 Uhr +++

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Fragerunde soll um 18 Uhr MEZ im Bernabeu stattfinden. Neben Tuchel ist Innenverteidiger Marc Bartra zugegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image