vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der AS Rom fährt dank starker Defesive in Aserbaidschan einen Sieg ein. Beim ersten Champions-League-Spiel in Aserbaidschan schießt Edin Dzeko ein wichtiges Tor.

Qarabag Agdam hat trotz der erwarteten Niederlage gegen AS Rom in der Champions League Geschichte geschrieben.

Beim 1:2 (1:2) des aserbaidschanischen Double-Gewinners gegen den dreimaligen italienischen Meister gelang dem Brasilianer Pedro Henrique in der 29. Minute der erste Treffer für einen Klub aus der früheren Sowjetrepublik in der Königsklasse. 

Zum Auftakt hatte Qarabag beim Gruppenfavoriten FC Chelsea ein 0:6-Debakel erlebt. 

Anzeige

Beim ersten Champions-League-Spiel in Aserbaidschan brachten Kostas Manolas (7.) und der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (15.) den Favoriten frühzeitig auf die Siegerstraße.

Rom lässt nur einen Treffer zu

Nach dem umjubelten Anschlusstreffer durch Pedro Henrique, der von den 67.200 Zuschauern im Nationalstadion von Baku lautstark gefeiert wurde, biss sich Rom die Zähne an den kampfstarken Gastgebern aus, bei denen in der Schlussphase der ehemalige Hoffenheimer Tarik Elyounoussi eingewechselt wurde.

Für die Roma war es nach dem 0:0 gegen Atletico Madrid in der Gruppe C der erste Dreier. Am 18. Oktober müssen die Italiener beim FC Chelsea, der am Abend in Madrid spielt, antreten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image