vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-BARCELONA-JUVENTUS
FBL-EUR-C1-BARCELONA-JUVENTUS © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die ersten Treffer gegen Buffon: Messi ragt gegen Turin mit zwei Toren heraus und macht in der Torjägerliste der Champions League Jagd auf seinen größten Rivalen.

Barcelonas Elitekicker Lionel Messi hat bei der Neuauflage des Vorjahres-Viertelfinals gegen Juventus Turin (3:0) seine Champions-League-Treffer 95 und 96 erzielt und bleibt damit seinem Dauerrivalen und Rekordtorjäger Cristiano Ronaldo von Real Madrid auf den Fersen.

Der Argentinier traf dabei erstmals in seiner Karriere gegen den viermaligen Welttorhüter Gianluigi Buffon.

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo bleibt mit 105 erzielten Toren weiter Rekordtorschütze der Champions League und kann sein Trefferkonto am Mittwoch gegen APOEL Nikosia weiter erhöhen.

Anzeige

Bester Deutscher Torjäger ist Thomas Müller, der mit 39 Toren den 13. Rang belegt.

Die "ewige" Torjägerliste der Champions League:

1. Cristiano Ronaldo 105 Tore *
2. Lionel Messi 96 Tore *
3. Raul 71
4. Ruud van Nistelrooy 56
5. Karim Benzema 51 *
6. Thierry Henry 50
7. Zlatan Ibrahimovic 49 *
8. Andrej Schewtschenko 48
9. Filippo Inzaghi 46
10. Didier Drogba 44 *
...
13. Thomas Müller 39 *
(*) Spieler noch aktiv

Nächste Artikel
previous article imagenext article image