vergrößernverkleinern
Gerard Pique wird von Schiedsrichter William Collum vom Feld verwiesen
Gerard Pique wird von Schiedsrichter William Collum vom Feld verwiesen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Barcelona-Verteidiger wird in der Partie gegen Olympiakos Piräus nach seinem Hand-Tor vom Platz gestellt. Zuvor hat Pique sich bereits Gelb abgeholt.

Barca-Verteidiger Gerard Pique hat beim Champions-League-Spiel gegen Olympiakos Piräus einen kuriosen Platzverweis kassiert.

Der Innenverteidiger wurde bereits in der 11. Minute mit Gelb verwarnt, nachdem er seinen Gegenspieler weggerammt hatte. In der 42. Minute, beim Stand von 1:0 aus Sicht des FC Barcelona, drückte Pique die Flanke von Gerard Delofeu mit seinem Arm ins Tor. Statt des Torjubels sah der spanische Nationalspieler die Gelb-Rote Karte vom schottischen Schiedsrichter William Collum.

Trotz dieser wahrhaft unnötigen Aktion gewannen die Katalanen am Ende mit 3:1. Lionel Messi erzielte dabei seinen 100. Treffer im europäischen Wettbewerb.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image