vergrößernverkleinern
Paris Saint-Germain v Celtic FC - UEFA Champions League
Dani Alves und Neymar glauben an Champions-League-Titel und schließen einen Pakt ab © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Dani Alves spricht vor dem Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid über Neymars Ausfall, einen Pakt mit seinem Landsmann sowie über die Chancen von Paris Saint-Germain aufs Weiterkommen.

PSG-Star Dani Alves hat den Titel in der "Königsklasse" noch nicht abgeschrieben.

Vor dem Rückspiel gegen Real Madrid im Achtelfinale der Champions League spricht Alves über den Ausfall von Neymar, über einen Pakt, den er mit seinem verletzten Landsmann abgeschlossen hat, sowie über die Chancen von Paris Saint-Germain aufs Weiterkommen.

"Wir können die Geschichte des Vereins neu schreiben", sagte Alves auf der Pressekonferenz vor dem Kracher-Duell. "Wenn wir Real rausschmeißen, haben wir sehr gute Chancen auf den Champions-League-Titel."

Das Ergebnis aus dem Hinspiel (1:3-Niederlage) sei zudem nicht gerecht gewesen, erklärte der brasilianische Rechtsverteidiger. "Real hatte nur zehn gute Minuten. Deshalb ist unsere größte Motivation, das (Ergebnis) zurechtzurücken und den Titelverteidiger auszuschalten."

PSG: Nicht lamentieren, sondern kämpfen

Das wird für die Pariser aber kein leichtes Unterfangen, erst recht nicht ohne ihren Superstar Neymar, der nach einem Haarriss im Mittelfußknochen wochenlang ausfällt und daher gegen die "Königlichen" fehlen wird. "Ohne Neymar ist es natürlich schwieriger, diese Frage stellt sich gar nicht. Das ist logisch", so Alves weiter. "Trotzdem werden wir uns nicht hinsetzen und weinen, sondern aufstehen und kämpfen."

Das Duell mit Real ist "ein großes Spiel, aber nicht das schwierigste seiner Karriere". Alves will vielmehr "mit PSG Geschichte schreiben": "Zuerst muss man an den Erfolg glauben. Dann alles dafür tun. Wir alle glauben, dass wir es schaffen können."

Der Scheich-Klub sorgte im vergangenen Sommer mit den Rekord-Transfers von Kylian Mbappe und Neymar für viel Aufsehen und unterstrich damit deutlich seine Ambitionen: In der Ligue 1 ist Paris auf dem besten Wege französischer Meister zu werden, doch das große Ziel ist und bleibt der Titel in der "Königsklasse".

Alves und Neymar schließen Pakt ab

Damit das gelingt, hoffen alle auf eine baldige Rückkehr von Neymar. "Ich stehe mit ihm täglich in Kontakt", sagte Alves und verriet: "Wir haben einen Pakt abgeschlossen. Nämlich, dass wir uns in der Champions League wiedersehen. Dieses Versprechen will ich auf jeden Fall einlösen. Deshalb hoffe ich, dass wir in der nächsten Runde gemeinsam wieder auf dem Platz stehen werden."

Alves wird alles dafür geben und fügte an: "Wir werden bis zur 95 Minute kämpfen." Sein Coach Unai Emery ging sogar noch weiter: "Es ist ein einzigartige Chance und ein besonderer Moment - für ganz Frankreich und für alle Fans auf der Welt, die Paris leben."

Der spanische PSG-Trainer erwartet  die Madrilenen in Bestbesetzung, glaubt aber an seine Truppe: "Meine Mannschaft kann auch das beste Real schlagen."

Das letzte Wort werden aber Cristiano Ronaldo und Co. sowie die PSG-Stars auf dem Platz haben (Dienstagabend ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image