vergrößernverkleinern
Real gewann am Samstag die Champions League
Real gewann am Samstag die Champions League © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die Bundesliga macht trotz einer enttäuschenden Europa-Saison in der UEFA-Fünfjahreswertung Boden auf zwei Konkurrenten gut. Spanien verliert viele Punkte.

Die Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union 2017/18 ist mit dem Gewinn der Champions League durch Real Madrid beendet, Spanien schließt das Klassement als unangefochtener Tabellenführer (106,998 Punkte) ab. Aber schon werden die Karten neu gemischt. Zur neuen Saison, die mit Qualifikationsspielen bereits im Juli beginnt, fangen die Nationen zwar nicht bei null an, aber die Ergebnisse aus der Saison 2013/14 werden gestrichen.

Das Resultat ist für Deutschland ein zweischneidiges Schwert. Einerseits verliert die Bundesliga nur 14,714 Punkte, Spanien aber 23,000 und England 16,785. Damit steigt die Chance des deutschen Profifußballs, die ersten beiden des Klassements sowie Italien (minus 14,166) wieder zu jagen, erheblich. Andererseits wird die Bundesliga von den Franzosen unter Druck gesetzt, die lediglich 10,416 Punkte verlieren. Als Fünfter hätte Deutschland nur noch Anspruch auf zwei garantierte Teilnehmer an der Champions League.

Insgesamt ändert sich vor dem Start in die neue Saison in der Reihung der ersten zehn Nationen nichts – nur die Abstände verschieben sich. Insgesamt profitiert die Bundesliga davon, dass sie jetzt vier feste Startplätze in der Champions League hat, was automatisch Bonuspunkte in der Fünfjahreswertung erbringt. Bislang musste der Vierte der Bundesliga in die Qualifikation. Die UEFA hat dies auf Drängen der Profiklubs geändert, um höhere Sponsoring- und TV-Erlöse zu erzielen.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/19 vor den Qualifikationsspielen der Champions- und der Europa League (maßgeblich für die Vergabe der Startplätze 2020/21):

Land

    14/15

    15/16

    16/17

    17/18

    18/19

    Gesamt

1. Spanien

20,214

23,928

20,142

19,714

0,000

83,998

2. England

13,571

14,250

14,357

20,071

0,000

62,820

3. Italien

19,000

11,500

14,250

17,333

0,000

62,083

4. Deutschland

15,857

16,428

14,571

9,857

0,000

56,713

5. Frankreich

10,916

11,083

14,416

11,500

0,000

45,999

6. Russland

9,666

11,500

9,200

12,600

0,000

44,882

7. Portugal

9,083

10,500

8,083

9,666

0,000

37,332

8. Ukraine

10,000

9,800

5,500

8,000

0,000

33,300

9. Belgien

9,600

7,400

12,500

2,600

0,000

32,100

10. Türkei

6,000

6,600

9,700

6,800

0,000

29,100

Nächste Artikel
previous article imagenext article image