vergrößernverkleinern
Bayern München und Real Madrid erhalten jeweils über 30 Millionen Euro an Prämien
Bayern München und Real Madrid erhalten jeweils über 30 Millionen Euro an Prämien © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die UEFA schüttet über zwei Milliarden Euro an Prämien für die Teilnehmer in der Champions League. Auch in der Europa League gibt es mehr Geld zu verdienen.

Die Teilnehmer der Champions League können sich nach der Reform der Königsklasse wie erwartet in der kommenden Saison auf satte Rekordprämien freuen.

Wie die europäische Fußball-Union am Dienstag mitteilte, werden an die Champions-League-Starter und Teilnehmer des Super Cups insgesamt 2,04 Milliarden Euro ausgeschüttet. Das entspricht einer Steigerung um 62,7 Prozent (Wert im Zyklus 2015-2018: 1,257 Mrd.). 

Über 33 Millionen für den FC Bayern

Eine Besonderheit ist die Ausschüttung von Prämien in Höhe von 585 Millionen Euro über die Koeffizientenrangliste. Hier erhält Titelverteidiger Real Madrid als Erster der Rangliste einen Anteil von 35,46 Millionen, der deutsche Rekordmeister Bayern München bekommt als Drittplatzierter auch noch satte 33,24 Millionen.

Als Antrittsprämie für die Gruppenphase erhalten die Vereine beispielsweise 15,25 Millionen Euro (bislang 12 Mio.). Der Finalist kassiert eine Prämie in Höhe von 15 Millionen Euro (bislang 10,5 Mio.), der Champion kassiert 19 Millionen (15 Mio.).

Auch der Topf für die Europa-League-Teilnehmer wird deutlich größer: Hier werden 510 Millionen Euro ausgeschüttet und damit 33,8 Prozent mehr als zuvor (381 Mio.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image