vergrößernverkleinern
FC Schalke 04 v 1. FC Nuernberg - Bundesliga
Ohne Guido Burgstaller will der FC Schalke ins Achtelfinale einziehen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mit einem Sieg gegen den FC Porto könnte Schalke 04 den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Verzichten muss Trainer Domenico Tedesco aber auf Torjäger Guido Burgstaller

Am 5. Spieltag der Champions League Gruppenphase gastiert der FC Schalke 04 beim FC Porto (Champions League: FC Porto - FC Schalke 04, JETZT im LIVETICKER).

Dank des 2:0-Erfolges von Lok Moskau gegen Galatasaray Istanbul war der Einzug der Gelsenkirchener in die K.o.-Runde schon vor dem Anpfiff perfekt.

Mit einem Sieg beim amtierenden portugiesischen Meister könnten die Königsblauen einen großen Schritt in Richtung Gruppensieg machen. (SERVICE: Tabelle der Champions League).

Ein unerwartetes Torspektakel in der Bundesliga, ein neuer Hoffnungsträger im Sturm und eine große Chance: Innerhalb weniger Tage könnte Vizemeister Schalke 04 nach einem verkorksten ersten Saisondrittel den Krisenmodus abschalten und aus dem Bundesliga-Abstiegskampf ins Champions-League-Achtelfinale durchstarten.

Schalke muss auf Burgstaller verzichten

Gegen den portugiesischen Tabellenführer, der sieben Pflichtspiele in Folge gewonnen hat, ruhen die Schalker Hoffnungen vor allem auf Neuzugang Steven Skrzybski.

ANZEIGE: Champions League LIVE bei DAZN - jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Der Berliner löste mit seinem furiosen Startelfdebüt gegen Nürnberg die Torblockade des Vizemeisters. Erstmals unter Tedesco gelangen fünf Treffer.

Der schnelle Stürmer harmonierte zuletzt bestens mit dem unermüdlichen Arbeiter Guido Burgstaller. Doch der angeschlagene Österreicher steht gegen den FC Porto nicht mal im Kader.

Wie der Schalke vor Anpfiff via Twitter bekannt gab, laboriert Burgstaller an einer Achillessehnen-Reizung. Für ihn steht Franco di Santo in die Startelf.

Zudem rückt Naldo für Salif Sane in die Innenverteidigung und Omar Mascarell ersetzt Sebastian Rudy im Mittelfeld.

Die Aufstellungen:

Porto: Casillas - Maxi Pereira, Felipe, Eder Militao, Alex Telles - Danilo - Herrera, Oliver - Corona, Marega, Brahimi
Schalke: Fährmann - Stambouli, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Mascarell, Mendyl - Bentaleb, Konoplyanka - di Santo, Skrzybski
Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)

"Mit gutem Gefühl nach Portugal"

"Wir fliegen mit einem guten Gefühl nach Portugal", betonte Trainer Domenico Tedesco vor dem Duell in der Königsklasse am Mittwoch beim FC Porto: "Wir wollen unbedingt in die K.o.-Phase."

Nach dem 5:2-Befreiungsschlag gegen den 1. FC Nürnberg und dem Doppelpack-Debüt von Skrzybski ist nicht nur der Abstand zur Abstiegszone gewachsen, auch die Stimmung bei den Königsblauen beginnt sich zu drehen.

Mit einem Sieg beim portugiesischen Meister könnten sich die dunklen Wolken auf Schalke ganz verziehen.

Schalke fühlt sich in der Champions-League wohl

"Wenn du fünf Tore schießt, hast du danach mehr Mut. Und Mut ist das Wichtigste im Sport", sagte Abwehrspieler Benjamin Stambouli.

Im Gegensatz zur Bundesliga, in der die Gelsenkirchener als Tabellen-14. noch immer weit hinterherlaufen, ist die Königsklasse schon seit Saisonbeginn eine Wohlfühloase. Zwei Siege, zwei Unentschieden, Platz zwei mit vier Punkten Vorsprung in der Gruppe D - international läuft alles nach Plan. 

Am Mittwochabend soll, so Sportvorstand Christian Heidel, "das Überwintern in der Champions League feststehen".

So können Sie FC Porto - FC Schalke 04 LIVE verfolgen:

TV: Sky (Konferenz)
Livestream: DAZN (Einzelspiel), SkyGo (Konferenz)
Liveticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image