Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München und Nyon - Das Achtelfinale der Champions League ist ausgelost. Drei Mal kommt es zum Duell Bundesliga gegen Premier League. Der FC Bayern erwischt den FC Liverpool. Die Reaktionen.

Die Lose sind gezogen und der Weg zum großen Finale nach Madrid ist ein bisschen klarer für die Top-Teams der Champions League.

Bei der Auslosung zum Achtelfinale der Königsklasse bekamen die deutschen Mannschaften ausnahmslos englische Teams zugelost. Das spektakulärste Duell gibt es zwischen dem FC Bayern München und dem englischen Tabellenführer FC Liverpool mit dessen deutschem Trainer Jürgen Klopp.

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund muss gegen den Tabellendritten der Premier League, Tottenham Hotspur ran.

Anzeige

Der FC Schalke 04 steht vor einer nahezu unlösbaren Aufgabe gegen Manchester City mit dem Ex-Schalker Leroy Sane.

ANZEIGE: Champions League LIVE bei DAZN - jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

SPORT1 fasst die Reaktionen der Klubs und Spieler zur Auslosung des Achtelfinals in der Champions League zusammen:

FC Liverpool - FC Bayern:

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Es wird schwierig, es ist ein gutes Los. Es war klar, dass es schwierig wird und sie haben eine Top-Mannschaft. Für mich ist es schön, nach Deutschland zurückzukehren. Das wird eine wirklich eine nette Reise für alle unsere Fans, es ist eine wunderbare Stadt. Wir haben jetzt viel Zeit, uns darauf vorzubereiten und hoffentlich sind alle Spieler verfügbar. Wir wissen mehr über den deutschen Fußball als über jede andere Liga, das stimmt, aber spielt keine große, bedeutende Rolle. Am Ende müssen es die Jungs auf dem Platz entscheiden. Lasst es uns mal versuchen."

Hasan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern):

...über das Los Liverpool: "Liverpool ist das Team der Stunde. Sie spielen guten Fußball, sehr körperbetont, geben richtig Gas. Ich habe als Spieler auch noch nicht da gespielt. Wir freuen uns drauf. Da muss man zwei gute Tage haben. Das ist eine Mannschaft, die letztes Jahr Finalist war, die top besetzt ist. Das ist ein Brocken, aber darauf freut man sich als Spieler. Das nehmen wir an. Das sind die Aufgaben in einer Karriere, die zu meistern sind."

...über Liverpool-Trainer Jürgen Klopp: "Klopp ist ein Top-Trainer, spielt ganz gut mit den Medien Doppelpass. Ein deutsches Duell auf der Ebene. Deshalb sehr interessant."

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Wir können uns alle freuen, dass es zu so einem tollen Spiel kommt. Das ist das schwerste Los, das wir hätten bekommen können." 

Manuel Neuer (Kapitän Bayern München): "Sie spielen eine sehr gute Saison und wir wissen, dass sie letztes Jahr im Champions-League-Finale standen. Sie werden sich sicherlich auch nicht über das Los freuen."

Arjen Robben (Bayern München): "Ein geiles Spiel. Liverpool ist eine super Mannschaft, die eine super Entwicklung durchgemacht hat. Sie haben riesen Spieler, viel Schnelligkeit und Kreativität nach vorne und sind eine richtige Einheit. Die Stimmung wird überragend sein."

Mats Hummels (FC Bayern):

Robert Lewandowski (FC Bayern):

David Alaba (FC Bayern): 

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund:

Hans Joachim Watzke (Vorsitzender der Geschäftsführung Borussia Dortmund):

...zum Los Tottenham: "Wir haben sie schon zwei Mal gehabt, einmal in der Europa League, einmal in der Champions League. Einmal haben wir uns durchgesetzt, einmal Tottenham. Das ist ein starker Gegner, ein 50:50-Spiel. Aber wir haben schon den Anspruch, da weiterzukommen. Man muss nur in die Tabelle gucken, dann weiß man, wie stark die sind."

...über das Los Liverpool für den FC Bayern: "Natürlich ist das ein schweres Los für die Bayern. Aber sie haben auch die Möglichkeit, das zu gewinnen. Das ist genau so ein 50:50-Spiel wie bei uns. Es ist ein richtiges Highlight für die Fans."

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund):  "Wir haben sie schon zweimal gehabt. ich glaube, dass es ein Spiel etwa auf Augenhöhe ist. Es ist auch eine Mannschaft, die versucht, attraktiven Fußball zu spielen, mit einem ähnlichen Ansatz. Ich glaube, wir sollten die Spiele vom letzten Jahr nicht als Beispiel heranziehen, weil wir eine deutlich veränderte Mannschaft und einen anderen Trainer haben." 

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): "Sie sind die Nummer drei in England derzeit. Das sagt alles. Sie haben eine sehr, sehr gute Mannschaft, die mit mehreren Systemen spielt."

Ian Rush (Liverpool-Legende, bei DAZN)"Liverpool ist momentan eine Mannschaft, die man erst mal schlagen muss."

Schalke 04 - Manchester City:

Christian Heidel (Sportvorstand FC Schalke 04): "Manchester City, da freuen wir uns auf Schalke natürlich auf das Wiedersehen mit Leroy Sané. Aber er bringt eine Mannschaft mit, die sicherlich zu den Topfavoriten auf den Sieg in der Champions League gehört. Gespickt mit Weltklassespielern, zusammengestellt und eingestellt von Pep Guardiola: Es gibt kaum eine größere Herausforderung in diesem Wettbewerb."

Axel Schuster (Direktor Profifußball FC Schalke 04): "Das wir ganz klarer Außenseiter sind, ist doch klar. Aber wir wären auch nicht der erste Außenseiter, der eine Überraschung schafft."

Das Achtelfinale der Champions League im Überblick
Das Achtelfinale der Champions League im Überblick © SPORT1

Domenico Tedesco (Trainer Schalke 04): "Wir freuen uns sehr auf die Spiele gegen Manchester City. Ein richtig attraktiver Gegner für uns und unsere Fans. Wir sind Außenseiter, werden aber ohne Angst in das Duell gehen. Wir werden jedenfalls alles raushauen, um vielleicht für eine Überraschung sorgen zu können."

Naldo (FC Schalke 04): "Wir treffen auf einen sehr guten und offensivstarken Gegner. Aber wir nehmen die Aufgabe an. Ich habe beide Spiele von Hoffenheim gegen Manchester City in der Gruppenphase gesehen. Die TSG hat es gut gemacht und hatte ihre Chancen. Wenn wir mutig und leidenschaftlich auftreten, können wir gegen den englischen Meister für eine Überraschung sorgen."

Matija Nastasic (FC Schalke 04): "Ich freue mich, dass uns Manchester City zugelost wurde. Für mich werden das sicherlich zwei ganz besondere Spiele, da ich vor meinem Wechsel zum FC Schalke 04 drei Jahre lang das Trikot der „Citizens“ getragen habe. Dementsprechend werde ich auf einige bekannte Gesichter treffen. Uns ist bewusst, dass wir auf einen sehr starken Gegner treffen. Aber wir werden unser Bestes geben."

Txiki Begiristain (Direktor Fußball Manchester City): "Teams die in der Liga Probleme haben, haben sich in der Champions League oft gut verkauft. Deutsche Mannschaften sind immer gefährlich"

Leroy Sane (Manchester City):

Ilkay Gündogan (Manchester City):

Nächste Artikel
previous article imagenext article image