vergrößernverkleinern
Spaniens Presse geht mit Real Madrid nach der Pleite gegen ZSKA Moskau hart ins Gericht
Spaniens Presse geht mit Real Madrid nach der Pleite gegen ZSKA Moskau hart ins Gericht © SPORT1-Grafik: Getty Images/as/Marca
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Real Madrid kassiert gegen ZSKA Moskau die höchste Heimpleite in der Königsklasse. Spaniens Medien reagieren erbarmungslos. SPORT1 zeigt Pressestimmen.

Pressestimmen zur Real-Pleite zum Durchklicken:

Die höchste Champions-League-Heimpleite der Vereinsgeschichte kassiert, das nächste Kapitel einer bislang enttäuschenden Saison geschrieben und die eigenen Fans gegen sich aufgebracht: Real Madrid erlebte beim 0:3 gegen ZSKA Moskau einen rabenschwarzen Abend.

Für besonderen Ärger sorgte Mittelfeldspieler Isco, der die Kapitänsbinde ablehnte und sich obendrein mit den Zuschauern im Bernabeu anlegte.

Zwar standen die Königlichen schon vorab als Gruppensieger fest, der Auftritt gegen den krassen Außenseiter aus Russland war dennoch erschreckend schwach. Dementsprechend hart gehen die heimischen Medien mit Real ins Gericht.

Anzeige

SPORT1 zeigt Pressestimmen aus Spanien.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image