Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Aktie von Juventus Turin erlebt nach dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale einen Höhenflug. Nach dem Hinspiel war die Entwicklung eine andere.

Die Aktie des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin hat nach dem 3:0 (1:0)-Sieg des Klubs im Achtelfinal-Rückspiel der Champions-League gegen Atletico Madrid an der Mailänder Börse zu einem Höhenflug angesetzt.

Das Papier stieg nach dem Viertelfinaleinzug durch drei Tore von Cristiano Ronaldo, zu Beginn des Handels am Mittwoch um 23 Prozent auf 1,50 Euro. Nach der Hinspiel-Niederlage (0:2) am 20. Februar war die Aktie um 13 Prozent eingebrochen.

Meistgelesene Artikel

Die Juve-Anteilscheine waren am 27. Dezember in den Kreis der 40 wichtigsten börsennotierten Unternehmen aufgenommen worden. Seit dem Wechsel von Portugals Superstar Cristiano Ronaldo zum Turiner Klub im Juli vergangenen Jahres hatte die Juve-Aktie monatelang kräftig zugelegt.

Anzeige

Juventus war Ende 2001 als dritter Serie-A-Klub nach Lazio Rom und AS Rom an die Börse gegangen. Der damalige Emissionskurs betrug 3,70 Euro. Hauptanteilseigner ist mit 63,2 Prozent die niederländische Investment-Firma Exor aus dem Besitz der italienischen Industriellen-Familie Agnelli (FiatChrysler).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image