Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tottenham Hotspur will bereits im April in die "New White Hart Lane" umziehen. Die Premiere könnte im Viertelfinale der Champions League anstehen.

Tottenham Hotspur will bereits sein nächstes Heimspiel in der Champions League im neuen Stadion spielen.

Dieses steigt nach dem Einzug ins Viertelfinale gegnen Borussia Dortmund (3:0, 1:0) am 9./10. oder 16./17. April.

"Ich erwarte, im neuen Stadion zu spielen. Unser Wunsch ist es zu spielen", sagte Trainer Maurizio Pochettino laut BBC. Die Eröffnung der "New White Hart Lane" war immer wieder verschoben worden, zuletzt ging man erst von einem Umzug zur neuen Saison aus.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Eröffnung gegen Huddersfield?

Tottenhams nächstes Heimspiel ist für den 7. April terminiert. Zu diesem Zeitpunkt finden allerdings im Wembley-Stadion, das die Spurs als Ausweichstadion nutzen, die Halbfinals im FA Cup statt. Tottenham könnte gegen Brighton & Hove Albion also nicht seine "gewünschte" Arena nutzen.

Falls Brighton jedoch gegen den Zweitligisten Millwall ins Halbfinale einzieht, müsste das Spiel gegen Tottenham verschoben werden. Das nächste Heimspiel für Harry Kane und Co. ist für den 13. April terminiert (gegen Huddersfield Town) - je nachdem, ob Tottenham im Königsklassen-Viertelfinale zunächst zuhause oder auswärts antritt, könnte diese Partie die Premiere im neuen Stadion sein.

Ursprünglich sollte das neue supermoderne Stadion der Spurs schon im September 2018 seine Pforten öffnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image