Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Liverpool - Jürgen Klopp hat die legendäre Stimmung zurück nach Anfield gebracht. Der Coach des FC Liverpool will gegen den FC Porto eine magische Nacht erleben.

Als Jürgen Klopp nach dem letzten Gruppenspiel der Champions League zur Pressekonferenz erschien, wusste er, wem er das knappe Weiterkommen zu verdanken hatte. "Ich möchte mich bei Anfield bedanken. Unglaublich, was die Leute geleistet haben", sagte der Trainer des FC Liverpool, nachdem die Fans ihr Team zu dem so wichtigen 1:0-Sieg gegen den SSC Neapel geschrien hatten. "Die Atmosphäre war einfach speziell, ich könnte nicht stolzer sein. Ich danke euch."

Speziell. Genau das war die Stimmung im Stadion an der Anfield Road eigentlich immer. In den letzten Jahren hatte die Atmosphäre aber unter schlechten Leistungen und umstrittenem Personal gelitten. Der Mythos Anfield hatte viel von seinem Zauber verloren, als Klopp im Oktober 2015 zum Coach des Traditionsklubs wurde. Doch der frühere Trainer von Borussia Dortmund hat die Stimmung nun zurückgebracht.

Klopp schwärmt: "Noch nie so eine Stimmung erlebt"

Wenn die Spieler im Stadion nun durch den Spielertunnel gehen, können sie es nicht übersehen: "This is Anfield" steht dort in weißen Lettern auf rotem Grund. Für die heimischen Profis des FC Liverpool bedeuten diese drei Worte jetzt wieder ein Versprechen, für die Gäste-Spieler sind sie eine Art Drohung. Denn die Stimmung in Anfield ist momentan so großartig, wie sie legendär ist.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Das zeigte sich auch im letzten Heimspiel gegen Tottenham Hotspur wieder. Nachdem die Gäste zum 1:1 getroffen hatten, peitschten die 54.047 Zuschauer ihre Mannschaft nach vorne, die schließlich in der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte. "Ich habe in dreieinhalb Jahren noch nie solch eine Stimmung nach einem Ausgleich gegen uns erlebt wie heute", schwärmte Klopp nach dem Last-Minute-Sieg auf der Pressekonferenz.

Spätestens nach diesem Spiel war klar, warum die Liverpool-Anhänger wieder derart enthusiastisch sind. Die Fans peitschten zwar ihr Team nach vorne, aber der deutsche Coach stachelte die Fans erst an. Immer wieder wirbelten Klopps Arme an der Seitenlinie in Richtung der Tribünen. Es sind die Momente, in denen den 51-Jährigen Wellen von Energie und Emotionen durchströmen, als ob eine ganze Starkstromleitung plötzlich Besitz von ihm ergreifen würde.

Ganz Anfield liebt Klopp

Genau für diese Begeisterung verehren sie ihn in Liverpool.  "Er ist einer von uns, deswegen lieben wir ihn. Er ist der Normal One", erklärte Michael Tremarco gegenüber Sport1. Sein legendärer Pub The Arkles ist nicht weit vom Stadion entfernt. "Er ist wie ein Fan. Man sieht seine Leidenschaft an der Linie. Er spricht Fußball. Das ist das, was wir in Liverpool so lieben."

DAZN gratis testen und den FC Liverpool in der Champions League live erleben | ANZEIGE

Und genau diese Leidenschaft sorgt dafür, dass die Fans gerade in großen Spielen regelrecht Feuer fangen. Dass diese Unterstützung zu Erfolgen führt, belegt Klopps überragende Heim-Bilanz in den europäischen Wettbewerben.

In dieser CL-Saison hat der FC Liverpool in vier Heimspielen drei Siege gefeiert und ein Unentschieden gegen den FC Bayern eingefahren. In der letzten Spielzeit gab es in Anfield fünf Siege und zwei Remis in der Königsklasse. Auch in der Europa League, in Klopps erstem Jahr in Liverpool, gab es keine Heim-Niederlage, sondern fünf Siege und ein Unentschieden.

FC Liverpool will Serie gegen den FC Porto fortsetzen

Diese Serie wollen die Reds am Dienstagabend unbedingt fortsetzen, wenn es im Viertelfinal-Hinspiel der CL gegen den FC Porto geht. (Champions League: FC Liverpool - FC Porto, ab 21 Uhr im Liveticker)

Man kann sich sicher sein, dass der Reds-Coach sein Team und seine Fans wieder in seiner unnachahmlichen Art anfeuern wird. Dann wird wieder das wahr, was einst die LFC-Legende Ian St. John sagte: "Es gibt kein Geräusch, wie das Anfield-Geräusch."

Alles zum Champions-League-Viertelfinale auch im Fantalk ab 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream

Kein Fußball-Fan wird sich dem entziehen können, wenn die fanatischen Fans die Hymne You'll never walk alone schmettern, um sich auf das Spiel einzustimmen, das für sie mehr Religion als Sport ist. Alles ist bereit, für die nächste magische Nacht in Anfield.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image