vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan (r.) steht im Rückspiel gegen Tottenham Hotspur in der Startelf von ManCity
Ilkay Gündogan (r.) steht im Rückspiel gegen Tottenham Hotspur in der Startelf von ManCity © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Premier League liefern sich der FC Liverpool und Manchester City einen harten Kampf um den Titel. Auch in der Champions League kommt es zum Fernduell um die Krone.

In der Premier League liefern sich der FC Liverpool und Manchester City einen echten Krimi um die englische Meisterschaft. Nun zählen die Teams von Jürgen Klopp und Pep Guardiola auch in der Champions League zu den absoluten Top-Favoriten auf die europäische Fußball-Krone.

Während die "Reds" mit dem FC Bayern München im Achtelfinale aber schon den ersten Härtetest erfolgreich bestanden haben, war der FC Schalke 04 für die "Citizens" lediglich ein Warm-Up für das Viertelfinale.

Nun können die beiden Top-Teams im Fernduell zeigen, wer aktuell in der besseren Verfassung ist und damit die Nase im doppelten Titelrennen vorne hat. (Hier zum Champions League Spielplan)

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Liverpool mit guten Erinnerungen an Porto

Die bessere Ausgangslage in diesem Fernduell hat eindeutig der FC Liverpool. Nach dem 2:0-Hinspielerfolg gegen den FC Porto an der heimischen Anfield Road geht Klopps Team mit einem beruhigendem Vorsprung in das Rückspiel (FC Porto - FC Liverpool: ab 21.00 Uhr im SPORT1-Liveticker). Dazu haben die Engländer sehr gute Erinnerungen an das Estadio do Dragao. In der vergangenen CL-Saison feierte man dort einen 5:0-Triumph im Achtelfinale.

Meistgelesene Artikel

Manchester City muss gegen Tottenham Hotspur (Manchester City - Tottenham Hotspur: ab 21.00 Uhr im SPORT1-Liveticker) einen 0:1-Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen. Coach Pep Guardiola setzt in seiner Startelf auf Nationalspieler Ilkay Gündogan, sein DFB-Teamkollege Leroy Sané muss hingegen zunächst mit einem Bankplatz vorliebnehmen. Bei den Spurs stürmt Heung-Min Son anstelle des verletzten Harry Kane.

Bei Liverpool fehlt Roberto Firmino in der Anfangsformation von Trainer Jürgen Klopp. Divock Origi stürmt anstelle des Ex-Hoffenheimers.

"Das hängt mit der fantastischen Form von Divock Origi in den vergangenen Wochen und Monaten zusammen", erklärte Klopp vor dem Spiel bei BT Sport. Er wolle auf diese Weise "frische Beine" hereinbringen.

Aufstellung Manchester City - Tottenham Hotspur:

ManCity: Ederson - Walker, Kompany, Laporte, Mendy - De Bruyne, Gündogan - Sterling, D. Silva, B. Silva - Agüero
Tottenham: Lloris - Trippier, Alderweireld, Vertonghen, Rose - Sissoko, Wanyama - Alli, Eriksen, Moura - Son

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Aufstellung Porto - Liverpool:

Porto: Casillas - Militão, Pepe, Felipe, Alex Telles - Danilo, Herrera - Corona, Otávio - Marega, Brahimi
Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson - Fabinho, Milner, Wijnaldum - Mane, Salah, Origi

Das Ergebnis hört sich nach totaler Dominanz an, erzählt aber nicht die ganze Story. Vor allem die erste Hälfte war heiß umkämpft. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre eine Halbzeitführung der Portugiesen möglich und nicht unverdient gewesen.

Dazu glänzt der FC Porto in diesem Jahr mit einer überragenden Heimbilanz. Bisher hat der portugiesische Meister in seinen CL-Heimspielen immer mindestens ein Tor erzielt und ging stets als Sieger vom Platz.

So können sie das Champions-League-Viertelfinale LIVE verfolgen:

FC Porto - FC Liverpool

TV (Konferenz): Sky
Stream: DAZN
LivetickerSPORT1.de und SPORT1-App

Manchester City - Tottenham Hotspur

TVSky
Stream: Sky Go
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1-App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image