Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Donny van de Beek trifft in der 34. Minute für Ajax Amsterdam gegen Juventus - eine Zahl, die an Abdelhak Nouris Schicksal erinnert. Für den Torschützen kein Zufall.

Sein wichtiger Ausgleichstreffer beim historischen Viertelfinal-Erfolg in der Champions League mit Ajax Amsterdam bei Juventus Turin (2:1) war für Torschütze Donny van de Beek "kein Zufall". Der Mittelfeldmann traf in der 34. Minute - die Zahl 34 hat nicht nur für ihn seit einiger Zeit eine besondere Bedeutung: Es war die Rückennummer seines Freundes Abdelhak Nouri, der im Juli 2017 auf dem Platz einen Herzstillstand erlitten hatte.

"Die 34. Minute - klar, dass ich an ihn denken musste. Ich denke, das musste so kommen", sagte van de Beek nach dem ersten Halbfinal-Einzug der jungen Ajax-Mannschaft seit 1997. Der niederländische Nationalspieler, der am Donnerstag 22 Jahre alt wird, war einer der engsten Kumpel von "Appie" Nouri, der nach seinem Zusammenbruch im Testspiel gegen Werder Bremen bleibende Hirnschäden davontrug.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Ajax winkt 34. Titel

Seither erinnern Nouris ehemalige Mitspieler immer wieder an das Schicksal ihres Freundes. So trägt der frühere Nationalspieler Amin Younes, der damals bei Ajax aktiv war, bei seinem heutigen Klub SSC Neapel dessen Nummer 34. 

Für van de Beek und Co. könnte deshalb zum Saisonende eine ganz besonders emotionale Meisterfeier anstehen: Der erste Titel seit 2014 wäre der insgesamt 34. für den niederländischen Rekordchampion. Ajax liegt vier Spieltage vor Schluss punktgleich mit Titelverteidiger PSV Eindhoven an der Spitze.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image