vergrößernverkleinern
Der FC Barcelona hätte Paul Pogba gerne von Juventus Turin verpflichtet - aber Manchester United bekam den Zuschlag
Der FC Barcelona hätte Paul Pogba gerne von Juventus Turin verpflichtet - aber Manchester United bekam den Zuschlag © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Präsident des FC Barcelona erklärt, warum man Paul Pogba 2016 nicht verpflichten konnte. Für CL-Gegner Manchester United findet er respektvolle Worte.

Vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Manchester United (Champions League: Manchester United vs. FC Barcelona, am Mittwoch ab 21 Uhr im LIVETICKER) hat Präsident Josep Bartomeu vom FC Barcelona Einblicke in den Transferpoker um Paul Pogba gegeben.

Denn Barca hätte den Superstar einst selbst gerne von Juventus Turin weggelockt.

"Im Sommer 2016 haben wir bei Juventus Turin unser Interesse an Pogba hinterlegt, falls sie sich dafür entscheiden sollten, ihn zu verkaufen. Als das der Fall war, nannten sie uns den Preis - leider konnten wir uns das zu dieser Zeit nicht leisten", verriet Bartomeu ESPN. 

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Also ging er zu Manchester United. Er ist momentan einer der Stars des Weltfußballs, macht seine Mannschaft besser", schwärmt der Barca-Boss vom Weltmeister.

Barca wollte Pogba, bekam aber nur Gomes

Weil man Pogba nicht bekam, holten die Katalanen 2016 Andre Gomes vom FC Valencia - der in Barcelona nie wirklich Fuß fassen konnte.

In den nächsten Jahren verpflichtete man mit Arthur und Vidal neue Spieler für die Zentrale, trotzdem ist Pogba nach wie vor ein Dauerthema in Barcelona.

Auch mit einem Transfer zum Erzrivalen Real Madrid wird der Franzose immer wieder in Verbindung gebracht.

Meistgelesene Artikel

Bartomeu wollte sich aber nicht zu den Spekulationen äußern: "Ich spreche grundsätzlich nicht über Spieler anderer Vereine", stellte er klar.

Stattdessen hatte Bartomeu für den kommenden Champions-League-Gegner viel Lob übrig. Er prophezeihte den "Red Devils" eine große Zukunft.

"Sie haben in den letzten Jahren eine sehr gute Mannschaft zusammengestellt. Ich bin mir sicher, dass sie dieses Jahr um den Titel in der Champions League und nächstes Jahr in der Premier League ganz oben mitspielen", sagte Bartomeu.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Manchester United war finanziell und auch sportlich immer ein Vorbild für uns. Es ist eine Ehre, ins Old Trafford zurückzukehren, wir haben dort seit 2008 nicht mehr gespielt", freut sich der Barca-Boss.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image