Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Barcelona - Barcelona erteilt Liverpool im Halbfinal-Hinspiel der UCL eine Lehrstunde. Vor allem Lionel Messi überragt. Virgil van Dijk ist froh, dass er nicht öfter gegen ihn ran muss.

Es war eine Begegnung, auf die sich die Fußballfans so sehr gefreut hatten: Der wohl beste Stürmer der Welt trifft auf den wohl besten Verteidiger der Welt.

Das Privatduell von Lionel Messi und Virgil van Dijk im Halbfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Barcelona gegen Liverpool sollte - wie das Spiel selbst - eine ganz enge Kiste werden. Doch mit zwei Treffern bei Barcas 3:0-Heimsieg war der argentinische Superstar der ganz große Gewinner.

Nach der herausragenden Leistung von "La Pulga" war der niederländische Abwehrchef der Reds erst einmal ordentlich bedient. "Ich bin dankbar, dass ich nicht in Spanien spiele und jede Saison auf ihn treffe", gab der Oranje-Star nach der Partie offen zu und deutete an: Ihm reicht es erst einmal mit Messi.

Anzeige

Einzelkritik: Ter Stegen unüberwindbar - Salah im Pech

Messi trifft doppelt - Van Dijk will Krieg im Rückspiel

Beim Alu-Kracher goldrichtig gestanden und zum 2:0 abgestaubt, den Endstand mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß markiert - es war wieder einmal eine Messi-Show im Camp Nou. "Er macht zwei Tore und ich fahrt enttäuscht nach Hause", sagte van Dijk, glaubt aber an die Revanche im Rückspiel: "Er hat diese Schlacht gewonnen, aber nicht den Krieg."

Der Innenverteidiger glaubt daran, dass sein Team im Rückspiel das Blatt noch wenden kann: "Im Fußball ist alles möglich. Wir glauben auf jeden Fall daran. So sind wir!"

Das Rückspiel an der Anfield Road steigt am kommenden Dienstag, den 7. Mai, ab 21 Uhr. (Champions League, Halbfinal-Rückspiel, Liverpool gegen Barcelona am 7. Mai ab 21 Uhr im Liveticker)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image