vergrößernverkleinern
Marko Marin steht mit Roter Stern Belgrad vor dem Einzug in die Gruppenphase
Marko Marin steht mit Roter Stern Belgrad vor dem Einzug in die Gruppenphase © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Remis vor einer Woche in Bern geht Roter Stern Belgrad im Kampf um die Gruppenphase der Champions League als Favorit ins Rückspiel gegen die Young Boys.

Die Young Boys aus Bern spielten letztes Jahr zum allerersten Mal in der Gruppenphase der UEFA Champions League und haben Gefallen daran gefunden.

Zwar blieb den Eidgenossen am Ende nur der vierte Platz, doch am letzten Spieltag sorgten sie mit dem 2:1-Heimsieg gegen Juventus um Cristiano Ronaldo für ein absolutes Highlight.

Liebend gerne würde der Schweizer Meister erneut die Gruppenphase erreichen, doch nach dem 2:2-Remis im Playoff-Hinspiel gegen Roter Stern Belgrad vor einer Woche stehen die Chancen aufs Weiterkommen im Rückspiel in Serbien nicht allzu gut (Champions League, Playoffs: Roter Stern Belgrad - Young Boys Bern ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Marin Fanliebling bei Roter Stern

An beiden Toren der Gäste war der frühere Bundesliga-Star Marko Marin beteiligt. Roter Stern ist die inzwischen neunte Profi-Station des 30-Jährigen, und nach Jahren der Wanderschaft scheint Marin sein Glück endlich gefunden zu haben.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Er ist jemand, der sehr schnell die Herzen aller Fans gewonnen hat", sagte Mitar Mrkela, der sportliche Leiter des serbischen Meisters, im März. "Ich kann frei sagen, dass Roter Stern lange Zeit keinen Spieler seiner Qualität hatte."

Während die Young Boys als Schweizer Meister direkt für die Playoffs qualifiziert waren, haben die Serben, die in der letzten Saison ebenfalls ihre Premiere in der Gruppenphase feierten, bereits drei Qualifikationsrunden in den Beinen. In der Runde zuvor wurde der FC Kopenhagen erst im Elfmeterschießen bezwungen.

Meistgelesene Artikel

Den Traum von der erstmaligen Teilnahme an der Gruppenphase abschminken kann sich wohl der russische Vertreter FK Krasnodar nach einer 0:4-Klatsche bei Olympiakos Piräus (Champions League, Playoffs: FK Krasnodar - Olympiakos Piräus ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Auch Rosenborg Trondheim steht nach einer 0:2-Pleite bei Dinamo Zagreb vor einer hohen Hürde im Rückspiel (Champions League, Playoffs: Rosenborg Trondheim - Dinamo Zagreb ab 21 Uhr im LIVETICKER).

So können Sie Roter Stern Belgrad - Young Boys Bern verfolgen:

TV: -
Stream: -
LIVETICKER: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image