Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am vierten Spieltag der UEFA Champions League stehen erste Entscheidungen an. Real und die Spurs stehen unter Druck. ManCity und PSG können alles klar machen.

An vierten Spieltag der UEFA Champions League kann so einiges passieren. Schwergewichte stehen vor Pflichtaufgaben, kleinere Vereine können überraschen. 

In der Gruppe B, in der auch der FC Bayern auf Olympiakos Piräus sind, stehen die Tottenham Hotspur mächtig unter Druck. In Belgrad dürfen die Spurs nicht patzen.

Für die Hausherren vom Roten Stern hingegen ist es die Möglichkeit, für eine Sensation zu sorgen. Die Mannschaft um Ex-Bundesliga-Profi Marko Marin steht nur einen Punkt hinter den Spurs auf Platz drei und kann mit einem Heimsieg an den Engländern vorbeiziehen. Im Hinspiel in London gab es vor zwei Wochen aber ein klares 5:0-Statement der Spurs, die im serbischen Hexenkessel trotzdem gewaltig unter Zugzwang stehen. (UEFA Champions League: Roter Stern Belgrad - Tottenham Hotspur ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Gemischte Gefühle in Gruppe A

Ähnlich ist die Situation für Real Madrid in Gruppe A. Die Königlichen stehen nach dem knappen 1:0-Sieg im Hinspiel bei Galatasaray Istanbul zwar auf Platz zwei der Tabelle, der Einzug ins Achtelfinale ist nach dem schlechten Start in der Königsklasse aber weiterhin in Gefahr. Nur vier Punkte aus drei Spielen sind deutlich zu wenig für die Mannschaft von Trainer Zinédine Zidane. Mit einem Überraschungssieg in Madrid können die Türken sogar an Real vorbeiziehen. (UEFA Champions League: Real Madrid - Galatasaray, ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Alles klar machen in der Gruppe A kann hingegen Paris Saint-Germain. Drei Siege aus drei Spielen - die Franzosen wären mit einem Erfolg bereits vorzeitig für die Runde der letzten 16 qualifiziert. Im Heimspiel gegen das belgische Club Brügge (Hinspiel: 5:0 für Paris) kann PSG die überraschende Liga-Niederlage vom vergangenen Wochenende wiedergutmachen.

Die Belgier (zwei Punkte, 3. Platz) hätten mit einem Überraschungssieg durchaus realistische Chancen auf das Weiterkommen. (UEFA Champions League: PSG - Club Brügge, ab 21 Uhr im LIVETICKER)

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Leverkusen-Gruppe kann früh entschieden werden

In Gruppe C hat auch Titelaspirant Manchester City die Chance, sich bereits vorzeitig für das Achtelfinale zu qualifizieren. Auswärts beim italienischen Atalanta Bergamo (Hinspiel 5:1 für ManCity) stehen die Zeichen für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola auf Sieg. Sollte es im anderen Gruppenspiel keinen Sieger zwischen Dinamo Zagreb und Schachtar Donezk geben, wäre Manchester sogar bereits sicher Gruppensieger.

Meistgelesene Artikel

Für Bergamo (null Punkte, 4. Platz) wäre das Champions-League-Abenteuer bei einer Niederlage schon so gut wie beendet. (UEFA Champions League: Atalanta Bergamo - Manchester City ab 21 Uhr im LIVETICKER)

In der Leverkusener Gruppe D könnte auch Juventus Turin das vorzeitige Weiterkommen klar machen. Bei einem Sieg gegen Lokomotive Moskau wäre Juve bereits nach vier Spielen für das Achtelfinale qualifiziert. Moskau würde dann mit Bayer Leverkusen um den dritten Platz und damit die Qualifikation zur Zwischenrunde der Europa League kämpfen. (UEFA Champions League: Lok Moskau - Juventus Turin ab 21 Uhr im LIVETICKER)

So können Sie die Champions League LIVE verfolgen:

TV: Sky-Konferenz
Livestream: SkyGo, DAZN
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image