Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem letzten Gruppenspiel in der Königsklasse liegt Dortmunds Fokus mehr auf dem Parallelspiel als auf der eigenen Aufgabe. Kann Barca dem BVB ohne Messi helfen?

Will Borussia Dortmund ins Achtelfinale der Champions League, brauchen die Schwarz-Gelben Schützenhilfe vom FC Barcelona. (Service: Champions-League-Tabellen)

Denn gewinnt Inter Mailand sein Heimspiel gegen die Katalanen, rutscht der BVB in die Europa League ab.

Barca steht bereits als Gruppensieger fest und Lionel Messi fliegt nicht mit nach Italien.

Anzeige

Wie ernst nimmt Barca das letzte Spiel der Gruppe?

BVB im direkten Duell gegen Inter im Hintertreffen

Für den BVB könnte die Ausgangslage vor dem alles entscheidenden letzten Gruppenspiel deutlich positiver sein.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zwar ist das Team von Lucien Favre aktuell nach Punkten gleichauf mit Inter - doch der direkte Vergleich ruft Sorgenfalten im Lager des BVB hervor.

Da das Duell gegen Inter nach einer 0:2-Niederlage in Mailand und einem 3:2-Sieg in Dortmund insgesamt verloren wurde, muss der BVB ohnehin gegen Slavia Prag punkten. Ansonsten folgt die Abstufung die Europa League. (Champions League: Borussia Dortmund - Slavia Prag, ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Meistgelesene Artikel

Gewinnt Inter zu Hause muss der BVB das Weiterkommen streichen

Gleichzeitig darf Inter das Heimspiel gegen Barca nicht gewinnen, denn auch dann ist der BVB raus. (Chamions League: Inter Mailand - FC Barcelona, 21:00 Uhr im LIVETICKER)

Im Klartext: Der BVB kommt nur weiter, wenn:

... Dortmund gegen Prag gewinnt und Inter gegen Barca maximal einen Punkt holt ...

... oder Dortmund gegen Prag unentschieden spielt und Inter gegen Barca verliert.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der BVB ist gewarnt: Prag holte seine beiden Punkte in der Gruppenphase in den Auswärtspartien. Gegen Inter und Barca erkämpften sich die Tschechen ein Remis. Dortmund muss mit höchstem Siegeswillen in die Partie gehen.

Doch schon am Montagvormittag gab es die erste Hiobsbotschaft für Lucien Favre. Axel Witsel verletzte sich in den eigenen vier Wänden so schwer im Gesicht, dass er bis Jahresende aussetzen muss. Der Ausfall des wichtigen Sechsers wird nur schwer zu kompensieren sein.

Barca fliegt ohne Messi nach Italien

Am Dienstagvormittag folgt die nächste schlechte Nachricht, denn Lionel Messi wird definitiv nicht für Barca gegen Inter auflaufen.

Die Katalanen reisen ohne ihren Superstar nach Italien. Der erst kürzlich zum sechsten Mal ausgezeichnete Weltfußballer wird geschont. Doch er ist der Dreh- und Angelpunkt bei Barca. Nicht nur im letzten Angriffsdrittel, sondern auch im Spielaufbau. Drei Niederlagen kassierte Barca bislang in La Liga. Einmal wirkte der Argentinier überhaupt nicht mit, einmal wurde er lediglich in den Schlussminuten eingewechselt. 

Dass Messi eine Partie binnen fünf Minuten alleine entscheiden kann, dürfte den BVB-Fans nach der 1:3-Niederlage gegen Barcelona am vergangenen Spieltag der Königsklasse ohnehin nicht entfallen sein. Barca lebt von der Performance seiner Nummer 10!

Natürlich verfügt Barca auch ohne den Argentinier über absolute Weltklasse-Spieler im Angriff. Doch Antoine Griezmann zündet bisher noch nicht wie erwartet. Erst ein Treffer gelang dem französischen Weltmeister in fünf Spielen in der Champions League. Und Luis Suárez wird in Mailand zunächst wohl nur auf der Bank Platz nehmen, um eine Pause zu erhalten.

Für ihn könnte Nachwuchsmann Carles Pérez starten. Auch in der Defensive und im Mittelfeld hinterlässt der Kader von Ernesto Valverde Fragezeichen. Die beiden ansonsten gesetzten Außenverteidiger Jordi Alba und Nelson Semedo fallen verletzt aus. Auch Abwehr-Chef Gerard Piqué bleibt in Barcelona. Mittelfeld-Stammkraft Arthur Melo wird ebenfalls nicht von der Partie sein.

Und ganz hinten drin soll Ersatzkeeper Neto eine Chance erhalten, Stammtorhüter Marc-André ter Stegen wird wohl nicht spielen.

Valverde verspricht "gute Partie" auch ohne Stammkräfte

Valverde sagt über das Fehlen seiner Stars: "Wir haben schon einige Spiele hinter uns und wichtige Spiele vor uns. Wir sind bereits qualifiziert. Die Spieler, die auf dem Platz stehen werden, werden eine gute Partie abliefern, da bin ich mir sicher." 

Ob der BVB auf diese Aussage vertrauen kann? Barca wird wohl mit einer B-Elf auflaufen. In der nächsten Woche steht nämlich der Clasico an. Der Kracher gegen Real wird die Entscheidung um die Herbstmeisterschaft liefern. Der BVB muss hoffen, dass der Fokus der Barca-Akteure nicht schon jetzt zu sehr auf diesem Duell liegt.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Barcelona bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der Lichtblick in der recht düsteren Ausgangssituation des BVB: Die Spieler der zweiten Garde Barcas können sich mit guten Leistungen in der Königsklasse beweisen. So stehen unter anderem Arturo Vidal und Ivan Rakitic im Fokus. Beide beschwerten sich zuletzt öffentlich über ihre geringe Einsatzzeit, nun sind sie auf höchstem Niveau gefordert.

"Auch im vergangenen Jahr haben wir in Mailand gut gespielt - und dass, obwohl Messi nicht dabei war", erinnert Valverde die Journalisten vor der Partie. Auch da war Barca in einer Gruppe mit Inter. Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass Valverdes Team damals noch nicht als Gruppensieger feststand und erst in den Schlussminuten zum 1:1 ausgleichen konnte.

Trotzdem: Eine Punkteteilung im Parallelspiel würde man in Dortmund wohl ohne zu zögern und mit Handkuss annehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image