Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Barcelona tritt im Hinspiel des Achtelfinales der Champions League beim SSC Neapel an. Lionel Messi zeigt sich in guter Form, aber auch Neapel ist gut drauf.

In der La Liga läuft es derzeit für den FC Barcelona.

Am vergangenen Wochenende fertigten die Katalanen den SD Eibar mit 5:0 ab. Am kommenden Sonntag steht mit dem Clásico gegen Real Madrid das vielleicht vorentscheidende Duell um den Titel an.

Trotz Clásico ist Schonung verboten

Doch vorher wartet im Achtelfinalhinspiel der Champions League eine echte Herausforderung auf Barcelona. Das Team von Trainer Quique Setién tritt im Achtelfinalhinspiel beim SSC Neapel an. (Champions League: SSC Neapel – FC Barcelona, 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Die Katalanen gehen als klarer Favorit in das Duell mit den Italienern. In der spanischen Liga feierte das Team vier Siege in Folge, verlor seit Anfang November überhaupt nur eine Partie. In der Copa del Rey ist Barcelona allerdings bereits ausgeschieden, das Triple somit nicht mehr möglich.

In Neapel will sich das Team um den deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 18. März verschaffen. Schonung für den Clásico am Wochenende sollten die Katalanen dabei aber nicht betreiben. Denn die Italiener sind ein äußerst unangenehmer Gegner.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Barcelona ohne Braithwaite

Und das Team von Gennaro Gattuso, der im Herbst für den glücklosen Carlo Ancelotti übernahm, präsentierte sich zuletzt wieder in aufsteigender Form, gewann vier der fünf vergangenen Spiele in der Serie A.

Dabei wurde unter anderem Tabellenführer Juventus Turin mit 2:1 besiegt. Durch die jüngste Erfolgsserie rückte Neapel wieder bis auf Rang sechs vor.

Personell hat Barcelona-Trainer Setién in der Offensive große Probleme. Luis Suárez fehlt nach einer Knie-Operation voraussichtlich noch bis Mai, für Ousmane Dembélé ist die Saison nach einem Muskelriss wohl beendet. Der aufgrund einer Sonderregelung frisch verpflichtete Martin Braithwaite ist in der Königsklasse nicht spielberechtigt. So ruhen die Hoffnungen einmal mehr auf Lionel Messi. Gegen Eibar schoss der Argentinier sich mit einem Viererpack warm für das Königsklassen-Duell.

Meistgelesene Artikel

Neapel bangt noch um Abwehrchef Kalidou Koulibaly, der zuletzt pausieren musste. Gleiches gilt für Stürmer Fernando Llorente, der am Wochenende mit Grippe ausfiel. Rechtsverteidiger Kévin Malcuit fehlt mit einem Kreuzbandriss noch länger.

So können Sie SSC Neapel – FC Barcelona LIVE verfolgen:

TV: -
Stream: DAZN
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image