vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan spielt seit 2016 für Manchester City
Ilkay Gündogan spielt seit 2016 für Manchester City © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ilkay Gündogan strebt mit Manchester City den ersten Champions-League-Titel seiner Karriere an. Die Citizens treffen im Achtelfinale auf Real Madrid.

Mittelfeld-Star Ilkay Gündogan vom englischen Fußball-Meister Manchester City glaubt fest daran, mit den Citizens im Kampf um die Champions-League-Krone ein entscheidendes Wort mitsprechen zu können.

Am Mittwochabend (Champions League: Real Madrid - Manchester City ab 21.00 Uhr im LIVETICKER) gastiert die Mannschaft von Star-Teammanager Pep Guardiola im Achtelfinalhinspiel bei Real Madrid.

Gündogan: "Hoffe es einfach, weil ich nicht mehr viel Zeit habe"

"Natürlich glaube ich daran, dass es nicht mein einziges Finale bleibt", sagte Gündogan bei Spox und Goal. Er blickte damit auf das verlorene Endspiel mit Borussia Dortmund im Jahr 2013 gegen Bayern München (1:2) zurück.

Anzeige

"Ich hoffe es einfach, weil ich nicht mehr viel Zeit habe. Deshalb versuche ich, meine Mitspieler so gut es geht anzutreiben", so der Ex-Nürnberger.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Manchester City fehlt der Henkelpott

Der 37-malige Nationalspieler gab zu, dass City trotz einiger Rekorde und Titel in der englischen Premier League ohne den Gewinn des Henkelpotts etwas fehle.

"Die Champions League ist der prestigeträchtigste Wettbewerb und wenn man den sowohl als Spieler als auch als Verein nicht gewinnt, fehlt etwas", betonte der 29-Jährige: "Wir geben unser Bestes, aber darüber zu reden, bringt dir den Pokal nicht. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir alle Möglichkeiten haben, in ein Champions-League-Finale zu kommen." 

Meistgelesene Artikel

Gündogan rätselt über frühe Champions-League-K.O's

Ein Rätsel ist für Gündogan, weshalb ManCity in den vergangenen Jahren immer frühzeitig in der Königsklasse ausgeschieden sind, zuletzt zweimal in Folge im Viertelfinale: "Das ist schwer zu erklären. Ich denke, dass wir einfach mal ein großes Spiel, bei dem es einige Hindernisse zu überwinden gibt, für uns entscheiden müssen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image