Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Showdown zwischen Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund widmet sich "König Fußball" der Frage: Warum ist es um Julian Draxler so still geworden?

Es ist still geworden um Julian Draxler. Für die letzte größere Schlagzeile sorgte der Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain im Boulevard, als er Anfang Februar die Beziehung mit Sethanie Taing öffentlich machte. Im Fokus der Fotografen stand dabei vor allem das luftige Kleidchen der französischen Tänzerin.

Sportlich dagegen war die Saison 2019/20 sicher kein Hingucker für den 26-Jährigen. Nach einer langwierigen Fußverletzung zu Beginn dieser Spielzeit fand Draxler nie zu seinem Rhythmus, Spielpraxis bekam er von Trainer Thomas Tuchel vor allem in den zweitrangigen Pokalwettbewerben.

Insgesamt 19 Einsätze stehen in Draxlers Statistik, elf Mal davon in der Startelf. Sein Anteil an der Offensivausbeute beläuft sich auf sieben Vorlagen - und null Tore.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Draxler bei Paris nur noch Ergänzungsspieler

De facto ist Draxler auf dem Flügel nur noch Backup für Neymar oder Ángel Di María. Wenn alle fit sind, sitzt er auf der Bank. So wie 90 Minuten lang im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund. (Champions League: Paris Saint-Germain - Borussia Dortmund, Mi. ab 21 Uhr im Livetickeralle Infos ab 20 Uhr auch im Fantalk auf SPORT1)

Ein klarer Rückschritt also im Vergleich zur Vorsaison, als Draxler sehr regelmäßig in der Startformation stand und mit 17 Torbeteiligungen (5 Tore/12 Assists) seine Aufstellung auch rechtfertigte.

Tuchel nominierte den deutschen Nationalspieler damals nicht nur als Linksaußen, sondern stellte ihn immer wieder auch auf die Halbposition im Dreier-Mittelfeld. In der aktuellen Spielzeit bekommt dort in der Regel aber der 30 Jahre alte Idrissa Gueye den Vorzug. Im Pariser Starensemble eher ein Rollenspieler - aber defensiv stärker als Draxler.

Draxlers Karriere in der Sackgasse?

"Ist Paris für Draxler eine Sackgasse?", fragt Moderator Haddi Thöne entsprechend in der neuen Folge des  SPORT1-Prognose-Podcast "König Fußball – Darauf kannst du wetten!".

Und Colin Clegg, SPORT1-Experte für internationalen Fußball, antwortet: "Ich würde ihn noch nicht als gescheitert abstempeln. Aber im Moment hat er kaum Chancen auf Einsätze, solange er die Fantastischen Vier vor sich hat: Kylian Mbappé, Neymar, Mauro Icardi und aktuell auch Di María, der bei Tuchel im Moment gesetzt ist."

König Fußball - Darauf kannst du wetten! Jetzt bei SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt
König Fußball - Darauf kannst du wetten! Jetzt bei SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © SPORT1

Die komplette Folge "König Fußball – Darauf kannst du wetten?" jetzt bei SPORT1 und auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie SpotifyApple PodcastsDeezer und Podigee.

Draxlers Vertrag läuft noch bis 2021. Im kommenden Sommer steht also für Paris die Entscheidung an: Verlängern oder verkaufen? Der Spieler selbst fühlt sich wohl in der Stadt und würde gerne bleiben - der Klub dagegen würde ihn bei einem entsprechenden Angebot wohl gehen lassen.

Draxlers Optionen: Früher Bayern, heute Hertha

Die Zeiten, als Draxler regelmäßig mit Topklubs, vor allem dem FC Bayern, in Verbindung gebracht wurde, aber sind vorbei. Im Januar war Hertha BSC an einem Transfer interessiert.

Draxler lehnte dankend ab, weil ihm das Projekt in Berlin nicht attraktiv genug erschien. Weder sportlich noch finanziell. Bei PSG verdient er als Teilzeitkraft angeblich 7,2 Millionen Euro pro Jahr. In Berlin hätte sich sein Gehalt wohl halbiert.

Auch Olympique Lyon soll im Winter in Paris nachgefragt haben. Laut französischen Medien war die geforderte Ablöse von 20 Millionen Euro aber zu hoch für den Tabellensiebten der Ligue 1. Noch ein Indiz für die sinkenden Aktien des ehemaligen Schalkers.

Erinnerungen an den Confed Cup 2017

Dabei ist es noch keine drei Jahre her, als er im Nationaltrikot sein enormes Potential zeigte und Deutschland als Kapitän zum Sieg im Confed Cup führte. Seine Auftritte während des gesamten Turniers waren ein Versprechen auf die Zukunft, das danach aber nicht eingelöst wurde.

Während der WM 2018 ging er zusammen mit seinen Kollegen sang- und klanglos unter, in der kompletten EM-Quali brachte er es auf ganze 56 Minuten Einsatzzeit. In der Nations League wurde er zwei Mal eingewechselt - bei den Niederlagen gegen Frankreich und die Niederlande.

"Jogi Löw weiß trotzdem, was er an Draxler hat, er wird ihn so oder so im Sommer mitnehmen", sagt Clegg bei "König Fußball".

Doch gerade mit Blick auf die Europameisterschaft, die ihn drei Monaten beginnt, wird es höchste Zeit, dass Draxler seine Form findet. Und Einsatzzeiten auf internationalem Niveau sammelt. Vielleicht beginnt er damit ja schon im Rückspiel gegen Dortmund am Mittwoch.

Für eine ausführliche Analyse und weitere interessante Wetten: Die neue Folge  "König Fußball - Darauf kannst du wetten" gibt es ab sofort bei SPORT1 und auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie SpotifyApple PodcastsDeezer und Podigee

Die Themen der aktuellen Folge:

  • Ab Minute 1:25: Das Thema der Woche: Julian Draxler
  • Ab 05:18: Analyse der Champions-League-Spiele
  • Ab 17:26: Analyse der Europa-League-Spiele
  • Ab 26:24: Die Wettquote der Woche

 "König Fußball - Darauf kannst du wetten" - der Prognose-Podcast: Zu jedem Champions-League-Spieltag bei SPORT1 und auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie SpotifyApple PodcastsDeezer und Podigee.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image