vergrößernverkleinern
Bleibt Cristiano Ronaldo (l.) nach dem Aus in der Champions League bei Juventus?
Bleibt Cristiano Ronaldo (l.) nach dem Aus in der Champions League bei Juventus? © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Das Champions-League-Aus gegen Lyon und die ungewisse Zukunft von Megastar Cristiano Ronaldo lassen die Aktie von Juventus Turin ins Bodenlose fallen.

Nach dem unerwarteten Aus in der Champions League befand sich die Aktie des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin am Montag an der Mailänder Börse zwischenzeitlich im freien Fall.

Der Viertelfinal-Kracher des FC Bayern gegen Barca in der Live-Analyse am Freitag ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 – erstmals aus dem Fußballmuseum in Dortmund

Das Papier des Klubs von Cristiano Ronaldo und Sami Khedira büßte im frühen Handel über zehn Prozent ein und wurde nur noch mit 0,81 Euro notiert.

Anzeige

Anschließend zog der Anteilsschein wieder etwas an, lag mit 0,85 Euro aber immer noch rund acht Prozent unter dem Freitag-Schlusskurs von 0,92 Euro. Juve war am vergangenen Freitag im Achtelfinale der Königsklasse überraschend an Olympique Lyon gescheitert, nach der 0:1-Niederlage in Frankreich reichte der 2:1-Heimsieg nicht. 

Meistgelesene Artikel

Spekuliert wird in Turin außerdem  über den Verbleib von Superstar Ronaldo. Als der Portugiese 2018 von Juventus verpflichtet worden war, hatte sich der Wert der Juve-Aktie auf über 1,65 Euro mehr als verdoppelt. Derzeit ist sie noch gut die Hälfte davon wert. Daran änderte auch die Verpflichtung von Andrea Pirlo als neuem Cheftrainer nichts.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image