Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alphonso Davies würde gerne den Urlaub in seiner kanadischen Heimat verbringen - wegen Corona eigentlich unmöglich. Nun fragt der Bayern-Star beim Premierminister nach.

Nach dem intensiven Champions-League-Turnier in Lissabon samt dem Happy End gegen Paris Saint-Germain haben sich die Profis des FC Bayern München ihren zweiwöchigen Urlaub redlich verdient.

Allerdings kann wegen der Coronakrise längst nicht jeder Spieler dorthin, wo er sich am liebsten entspannen würde. So würde Alphonso Davies gerne in seine kanadische Heimat fliegen, was nach den aktuellen Bestimmungen allerdings unrealistisch ist. 

Das Auswärtige Amt warnt aktuell vor "nicht notwendigen, touristischen Reisen", unter anderem auch nach Kanada. Für Einreiseberechtigte in das nordamerikanische Land ist ein Plan nötig, wie man 14 Tage Quarantäne bei Ankunft verbringt.  

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Du hast die Kanadier da draußen stolz gemacht" 

Um dennoch einreisen zu können, machte sich Davies nun einen Kontakt zu Kanadas Premierminister Justin Trudeau zunutze.

Dieser hatte dem 19-Jährigen nach dem Triumph von Lissabon über die sozialen Netzwerke gratuliert ("Du hast die Kanadier da draußen stolz gemacht") - und Davies darauf geantwortet:  "Kann ich bitte für eine Woche nach Hause kommen?" fragte der Außenverteidiger den Premierminister. Gleichzeitig versah er seine Nachricht mit einem Bild gefalteter Hände und bedankte sich für die warmen Worte aus der Heimat.

Meistgelesene Artikel

Ob Trudeau beim frischgebackenen Champions-League-Sieger eine Ausnahme macht, ist noch nicht überliefert. Davies war Anfang 2019 von den Vancouver Whitecaps nach München gewechselt und avancierte im Laufe der vergangenen Saison zum absoluten Leistungsträger. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image