vergrößernverkleinern
RB Leipzig trifft im Viertelfinale der Champions League auf Atlético Madrid
RB Leipzig trifft im Viertelfinale der Champions League auf Atlético Madrid © imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kevin Kampl von RB Leipzig zeigt sich vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Atlético Madrid selbstbewusst. Für ihn soll dort nicht Schluss sein.

Mittelfeldspieler Kevin Kampl vom Bundesligisten RB Leipzig träumt beim Finalturnier der Champions League vom Einzug ins Endspiel.

"Letztes Jahr haben wir alle das Champions-League-Finale vor dem Fernsehen geschaut. Jetzt haben wir die Möglichkeit, selber dorthin zu kommen", sagte Kampl am Sonntag: "So eine Chance kriegst du vielleicht nie wieder."

Meistgelesene Artikel

Leipzig trifft im Viertelfinale am Donnerstag auf Atletico Madrid. Der Sieger steht in der Runde der letzten Vier. "Ich glaube nicht, dass es einen großen Favoriten gibt", sagte Kampl: "Wir haben die Qualität dafür, die Mannschaft von Atletico zu schlagen. Ins Halbfinale einzuziehen, wäre für die Stadt Leipzig und den Verein etwas Historisches." 

Anzeige

RB war am Samstag nach Lissabon gereist. Das Team hat ein nobles Hotel in Estoril bezogen, am Sonntag trainierte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann erstmals im Stadion des Zweitligisten Praia Estoril. 

"Wir sind in einer sehr schönen Umgebung, sind nah am Meer. Wir haben einen Pool im Hotel und keine weite Anreise zum Trainingsplatz", sagte Mittelfeldspieler Kevin Kampl am Sonntag: "Die Rahmenbedingungen sind sehr gut. Wir können uns in Ruhe auf das Spiel vorbereiten."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image