Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Beim Kantersieg des FC Bayern gegen Atlético Madrid brilliert nicht nur der frischgebackene Vater Kimmich. Coman bekommt die Bestnote. SPORT1-Einzelkritik.

Was für ein Gala-Auftritt von Titelverteidiger FC Bayern München beim Auftakt der Champions League.

Der Triple-Sieger zerlegte in der heimischen Allianz Arena Atlético Madrid förmlich mit 4:0 (2:0) und baute seine unglaubliche Siegesserie in der Königsklasse auf 12 Erfolge am Stück aus. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Besonders der frischgebackene Papa Joshua Kimmich und Doppeltorschütze Kingsley Coman verdienen sich Bestnoten.

Anzeige

Die SPORT1-Einzelkritik: 

MANUEL NEUER: In einem hektischen Spiel musste der Bayern-Kapitän kaum Gefährliches entschärfen. Flanken fing er sicher ab. Umso mehr konzentrierte sich Neuer darauf, seine Mitspieler mit lautstarken Kommandos zu unterstützen Wie ein Kapitän eben. SPORT1-Note: 2

Meistgelesene Artikel

BENJAMIN PAVARD (bis 73.): In der Anfangsphase ließ er Carrasco über die rechte Seite zu einfach gewähren. Im weiteren Spielverlauf sicherte er seine Seite besser ab und schaltete sich oftmals ins Spiel nach vorne ein. Tolle Kopfball-Ablage auf Müller in Hälfte zwei (60.). In Triple-Form ist der Weltmeister-Franzose aber noch nicht. SPORT1-Note: 3

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Hernández zeigt Schwächen

NIKLAS SÜLE: Mit einem Knie-Schuss nach einer Bayern-Ecke traf er mehr oder weniger gewollt den Pfosten (15.). Unnötig spielte er 20 Minuten später einen Ball in die Füße von Suárez, bügelte seinen Fehler im direkten Laufduell aber wieder aus. Ansonsten spielte er sicher. SPORT1-Note: 2,5

DAVID ALABA: In der Innenverteidigung stand der Österreicher seinen Mann und zeigte sich bissig. Da Suárez oftmals auf verlorenem Posten stand, hatte die FCB-Defensive weniger zu tun. Nach einer scharfen Hereingabe verhinderte Alaba in der 88. Minute mit starkem Stellungsspiel das 4:1. SPORT1-Note: 2,5

LUCAS HERNÁNDEZ: Gegen seinen Ex-Verein bekam der Franzose als Linksverteidiger erneut den Vorzug vor Davies. Insgesamt wirkte er aber unsicherer als zuletzt. Hernández verlor viele Zweikämpfe wie gegen Llorente (36.) und ließ sich in Eins-gegen-Eins-Duellen oft zu einfach vernaschen. Vor allem in der ersten Halbzeit. Nach der Pause war er besser. SPORT1-Note: 3,5

Papa Kimmich glänzt als Leader und Vorbereiter

JOSHUA KIMMICH: Von Müdigkeit nach der Geburt seiner Tochter war bei Kimmich nichts zu merken. Im Gegenteil: Er war der Aggressive-Leader! Clever nahm er es mit den ebenso abgezockten Madrilenen auf und provozierte viele Fouls. Bockstark ergrätschte er sich nach 29 Minuten den Ball von Joao Félix und flanke direkt in die Füße von Coman, der zum 1:0 traf (29.). SPORT1-Note: 1,5

LEON GORETZKA (bis 83.): Hellwach auf der Sechs! Goretzka gewann viele Zweikämpfe und musste sich anfangs an das kompakte Mittelfeld der Madrilenen gewöhnen. Mit viel Übersicht und Wucht traf er nach Pass von Coman leicht abgefälscht ins lange Eck zum 2:0 (41.). SPORT1-Note: 2

CORENTIN TOLISSO: Der Franzose stand anstelle des an Corona erkrankten Gnabry in der Startelf, spielte aber im offensiven Mittelfeld. Tolisso war bemüht, viel gelang ihm aber nicht in Hälfte eins. In den zweiten 45 Minuten spielte er besser und besorgte mit rechts das 3:0 per Traumtor aus 23 Metern in den rechten Torwinkel (66.). SPORT1-Note: 2,5

THOMAS MÜLLER (bis 83.): Spielerisch und verbal war der Ur-Bayer ein Aktivposten auf der rechten Außenbahn. Den Pfosten-Schuss von Süle bereitete er vor (15.), ebenso einen Flugkopfball von Lewandowski. Mit seinem flotten "Rabauken"-Spruch nach einer Gelben Karte für ihn sorgte er für Belebung auf dem Platz (21.). Das 4:0 bereitete er mit einem Steilpass auf Coman vor. Nahezu unbedrängt hätte er nach einer Kopfball-Vorlage von Pavard treffen müssen, verzog aber mit einem eingesprungenen Volley (61.). SPORT1-Note: 2,5

(Service: Tabellen der Champions League)

Final-Held Coman mit Super-Solo

KINGSLEY COMAN (bis 73.): Er machte so weiter wie er in Lissabon im Finale aufgehört hatte: Mit Toren. Nach einer Kimmich-Flanke traf er aus kurzer Distanz zum wichtigen 1:0 (29.) ins rechte Eck, das 2:0 bereitete er vor (41.). Das 4:0 erzielte er vom Fünfmeterraum aus, nach einem Super-Lauf von der Mittellinie (72.). Seine 20. Torbeteiligung im 29. Königsklassen-Auftritt für die Bayern! Coman hatte auch immer wieder erfolgreiche Duelle auf der linken Seite und sorgte so für etliche Bayern-Angriffe. SPORT1-Note: 1

ROBERT LEWANDOWSKI (bis 83.): Nach einer Coman-Flanke nahm der Top-Torjäger den Ball mit einem Scherenschlag in der Luft volley und traf fast zum Tor des Monats (7.). Der Ball ging nur knapp am Pfosten vorbei. Das 2:0 leitete er mit einem Pass auf Coman ein. Nach einer Müller-Flanke hatte er Pech mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (45.).Gegen die robuste Atlético-Defensive konnte er wichtige Bälle sichern. SPORT1-Note: 3

BOUNA SARR (ab 73.): Der Neuzugang aus Marseille kam für Pavard und durfte sich als Rechtsverteidiger beweisen. Man merkte ihm an, dass er vom Triple-Niveau seiner Mitspieler noch weit entfernt ist. SPORT1-Note: 4

(Service: Spielplan & Ergebnisse der Champions League)

Douglas Costa kann nicht viel zeigen

DOUGLAS COSTA (ab 73.): Vor seine Einwechslung für Coman nahm ihn Fick liebevoll in den Arm. Viel zeigen konnte er aber nicht auf dem Platz. SPORT1-Note: 4

ALPHONSO DAVIES (ab 83.): Anstelle Müllers ging Davies auf die linke offensive Seite. Für eine Bewertung kam der Kanadier aber zu spät. 

ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING (ab 83.): Als Lewandowski-Backup durfte sich auch der ablösefreie Neuzugang aus Paris zeigen, hatte aber keine nennenswerten Szenen mehr.  

JAVI MARTÍNEZ (ab 83.): Für Goretzka sorgte der Baske in den Schlussminuten dafür, dass hinten die Null stehen blieb.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image