Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Toni Kroos warnt seine Teamkollegen bei Real Madrid vor Borussia Mönchengladbach - und verneigt sich vor Triple-Sieger FC Bayern.

Real Madrid war über viele Jahre eine der dominantesten Mannschaft der Champions League. 

In jüngster Vergangenheit mussten die Königlichen allerdings ungewohnt früh die Segel streichen - 2020 und 2019 schied Toni Kroos mit seinem Team schon im Achtelfinale aus.

Neidlos muss der Mittelfeld-Star daher auch anerkennen, dass aktuell ein anderer Klub das Maß der Dinge ist: Triple-Sieger FC Bayern München sei nach den Leistungen in den vergangenen Monaten "ohne Zweifel die beste Mannschaft der Welt", sagte 30-Jährige auf der PK vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach (Champions League: Borussia Mönchengladbach - Real Madrid, 21 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Alles zur Champions League am Dienstag ab 18.55 Uhr im Fantalk LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Kroos: "In Madrid haben nicht viele von Gladbach gehört"

Auf ihrem Triumphzug durch Europa hatten es die Königlichen, die die Champions League drei Mal in Folge gewinnen konnten, mit etlichen Gegnern zu tun. 

Mit Borussia Mönchengladbach allerdings nicht (das letzte Aufeinandertreffen datiert aus der Saison 1985/86). Der Bundesligist ist in Madrid ein weitgehend unbeschriebenes Blatt, wie Toni Kroos nun verriet.

Meistgelesene Artikel

Vor dem Duell in der Vorrunde der Champions League mit dem Außenseiter erklärte der deutsche Nationalspieler in Diensten Reals: "In Madrid haben nicht viele von Gladbach gehört, ich habe den Leuten aber gesagt, dass das eine große Mannschaft ist, die man ernst nehmen muss. Wir müssen vorsichtig sein."

Der ehemalige Bundesliga-Profi sieht die Fohlen unter Trainer Marco Rose auf einem guten Weg: "Ich glaube, dass sie sich sehr gut entwickelt haben. Der Trainer hat gut eingeschlagen. Ich weiß, dass sie einige gute Spieler haben. Das ist wirklich eine gute Mannschaft." 

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kroos spricht von Titel-Traum

Offensiv sei Gladbach "physisch sehr gut und schnell mit einem starken Abschluss. Ich bin mir sicher, dass auf uns ein bisschen was zukommt."

Der Anspruch der favorisierten Madrilenen ist aber dennoch ein Sieg. Kroos träumt sogar schon von seinem nächsten Titelgewinn im Wettbewerb der Superteams: "Natürlich will ich den fünften Titel. Wenn man schon viele Titel in diesem Wettbewerb gewonnen hat, kennt man das Gefühl. Es ist einfach etwas Besonderes. Das will man immer wieder erleben. Ich möchte mindestens noch einen weiteren Titel in der Champions League gewinnen."

Am ersten Spieltag hatte Real bei Schachtar Donezk eine unerwartete Niederlage kassiert (2:3). Gladbach schrammte derweil auswärts bei Inter Mailand an einem Sieg vorbei (2:2). 

Kroos gewann die Champions League zum ersten Mal 2013 mit dem FC Bayern. Zwischen 2016 und 2018 gelang ihm mit Real der Titel-Hattrick. 

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image