Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Borussia Mönchengladbach scheitert knapp am großen Coup, die Medien gehen mit Real Madrid dennoch teils hart ins Gericht. Internationale Pressestimmen.

Ein großer Sieg in der Champions League war nahe, aber Borussia Mönchengladbach hat ihn aus der Hand gegeben.

Am 2. Spieltag der Gruppenphase kam das Team von Marco Rose gegen den spanischen Rekordmeister Real Madrid nach langer Führung am Ende zu einem 2:2 (1:0).

In den internationalen Medien schlägt die Partie hohe Wellen: Obwohl Real unter dramatischen Umständen einen Punkt gerettet hat, sehen viele Beobachter das Spiel als weiteres Symptom einer tiefen Krise beim spanischen Rekordmeister, auch Trainer Zinédine Zidane wird teils angezählt. Aber es gibt auch Medien, die eher das Positive aus Sicht von Real betonen.

Anzeige

Der Fantalk aus dem Dortmunder Fußballmuseum - alles Wissenswerte zur Champions League mit bester Unterhaltung ab 20.15 Uhr auf SPORT1

SPORT1 hat die internationalen Pressestimmen zum Spiel:

Gladbach vs. Real Madrid - die Pressestimmen aus Spanien:

Marca: "Ein dramatisches spätes Comeback hat Real Madrid einen wertvollen Punkt gesichert. Im Angesicht eines 0:2-Rückstands Minuten vor Schluss und einer Champions-League-Saison, die schon in den Seilen zu hängen drohte, haben sie ihren gewohnten Nicht-Aufgeben-Geist hervorgeholt. Zum x-ten Mal erleben wir eine Wiederauferstehung. Real war schon k.o., mit einem Fuß in der Europa League. Real Madrid muss nun den Taschenrechner benutzen. Was für ein Hammertor von Thurams Sohn! Die Fohlen entpuppten sich als der erwartet schwere Gegner, der auf schnelle Konter setzte."

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

AS: "Punkt des Willens! Real Madrid entgeht einer Katastrophe durch Tore in der 87. und 93. Minute in einem Spiel, das sie nicht verdient hatten zu verlieren. Gladbach brachte Real an den Rand eines Desasters. Ein goldener Punkt für Madrid. Die Bundesliga-Teams laufen ohne Leine durch Europa herum, deswegen muss man sie ernst nehmen. Mönchengladbach ist ein Team, das lieber abwartet, statt den Gegner zu überrennen. Der Fußball honorierte die Geduld der Gladbacher. Die beiden Wunder von Casemiro retten Real vor dem Ruin."

Sport: "Real rettet sich in den letzten Minuten. Das brutale Tempo der Deutschen hat Zidanes Plan für das Spiel hochgehen lassen. Thuram lässt mit zwei Toren Reals Abwehr schlecht aussehen. Real war schon in der Notaufnahme, hatte am Ende viel Glück. Gladbach zeigte, dass sie eine sehr effektive Mannschaft sind. Plea und Stindl waren dem 3:0 ganz nahe. Die Borussia vergeigt schon wieder den Sieg in letzter Sekunde. Real zieht gerade noch den Kopf aus der Schlinge."

El Mundo Deportivo: "Casemiro vereitelt eine Tragödie für Real Madrid. Die Aufbruchstimmung nach dem Sieg im Clásico hat nur etwas länger als 72 Stunden angehalten. Zwei Ohrfeigen von Thuram an Real. Madrid stand am Rande des K.o. Real war kurz davor, in Deutschland unterzugehen. Der Ausgleichstreffer verhindert eine weiße Tragödie in Europa. Real muss gegen Inter Mailand einen Zahn zulegen. Das Konterspiel Gladbachs wirkte recht gefällig."

Meistgelesene Artikel

England:

BBC: "Real war nur Sekunden von einem unerwünschten Klubrekord entfernt, sie waren drauf und dran, zum ersten Mal in ihrer Geschichte vier Spiele hintereinander in einem europäischen Wettbewerb zu verlieren. (…) Nichtsdestotrotz stehen sie nun am Ende der Gruppe B und haben viel Arbeit vor sich."

Independent: "Real Madrid rettet sich kurz vor Schluss und verhindert die Niederlage, das Gefühl einer sterbenden Ära kann es aber nicht loswerden. Zinédine Zidanes Team hat Entschlossenheit bewiesen damit, dass es es einen 0:2-Rückstand drei Minuten vor Schluss noch zu einem 2:2 gemacht hat, aber die Gründe für den Rückstand sollten alle Alarmglocken angehen lassen. Die Warnsignale sind seit einiger Zeit da, nun hat ein brillanter Marcus Thuram die Einschläge näher kommen lassen."

Sun: "Mercedes Benz! Benzema und Casemiro retten einen Punkt für Blancos am Boden. Der 13-malige Sieger ist nach nur zwei Spielen in prekärer Lage, die verhinderte Niederlage in Deutschland war eine Sache von Sekunden."

Daily Star: "Zinédine Zidane hängt am seidenen Faden, als Real Madrid ein Unentschieden mit Mönchengladbach erreicht."

---

mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image