Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Nationalmannschaft ist in der russischen Olympia-Stadt gelandet. Joachim Löw geht den FIFA Confederations Cup mit einem dezimierten Kader an.

Mit leichter Verspätung ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstagnachmittag kurz vor 13.45 Uhr Ortszeit in der russischen Olympiastadt Sotschi gelandet.

Dort bestreitet der junge Perspektivkader von Bundestrainer Joachim Löw am Montag (17.00 Uhr MESZ) gegen Asienmeister Australien sein Auftaktspiel im Rahmen des Confed Cups (17. Juni bis 2. Juli LIVE im TV auf SPORT1).

Löw geht die Mini-WM nach den Ausfällen von Leroy Sané und Diego Demme mit einem dezimierten, noch 21 Mann starken Kader an, der sich am Morgen von Frankfurt aus auf den Weg ans Schwarze Meer gemacht hatte. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dort bezieht die Mannschaft im Hotel Radisson Blu Paradise am Rande des Olympiaparks Quartier, das erste Training steht am Abend (17.30 Uhr) in der "Park Arena" unweit des Fischt-Stadions an.

Das zweite Gruppenspiel der DFB-Elf gegen Südamerika-Meister Chile am 22. Juni steigt in Kasan, ehe die Mannschaft zur dritten Begegnung mit Afrikameister Kamerun (25. Juli) wieder nach Sotschi kommt.

In Gruppe A treffen Gastgeber Russland, Europameister Portugal, Mexiko und Neuseeland aufeinander.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image