vergrößernverkleinern
Argentina v Venezuela: Quarterfinal - Copa America Brazil 2019 Lionel Messi wartet in der A-Nationalmannschaft immer noch auf seinen ersten großen Titel
Argentina v Venezuela: Quarterfinal - Copa America Brazil 2019 Lionel Messi wartet in der A-Nationalmannschaft immer noch auf seinen ersten großen Titel © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der Copa América kommt es im Halbfinale zum Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen Argentinien und Brasilien. Für wen geht der Traum vom Titelgewinn weiter?

Es ist angerichtet!

Im Halbfinale der Copa América kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Giganten Argentinien und Brasilien. Zusammen vereinen die beiden Fußball-Großmächte 22 Copa-Titel. Superstars wie Lionel Messi oder Gabriel Jesus sorgen für sportliche Eleganz der Extraklasse auf dem Platz. Mehr können sich Fußballfans weltweit fast nicht wünschen. (Copa América, Halbfinale: Argentinien - Brasilien, am Mi. ab 2.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Die Rivalität der beiden Länder hat schon eine lange Vergangenheit. Bereits 1914 kam es zum ersten Freundschaftsspiel, das Argentinien mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Mittlerweile sind es 87 Vergleiche, dabei hat Brasilien mit 35 Siegen und 18 Unentschieden die Nase knapp vor Argentinien (34 Siege).

Anzeige

DAZN gratis testen und die Copa América live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei Pflichtspielen liegt Argentinien vorne

Wenn es nach Pflichtspielen geht, liegt Argentinien allerdings in 46 Spielen mit 19 Siegen, acht Unentschieden und 18 Niederlagen vorne. Gleiches gilt auchfür die Copa. Hier sammelten die Gauchos bereits 15 Siege bei zwei Remis und zwölf Niederlagen. Der letzte Erfolg in einem Pflichtspiel liegt aber schon lange zurück. In der WM-Qualifikation 2005 konnte man sich zum letzten Mal gegen den großen Nachbarn durchsetzen. Seitdem setzte es vier Niederlagen und lediglich zwei Remis.

Meistgelesene Artikel

Auch die bisherigen Leistungen bei der Copa América lassen nichts Gutes für Messi und Co. vermuten. Die Gruppenphase überstand man nur knapp und im Viertelfinale setzte man sich gegen Venezuela erst im Elfmeterschießen durch. Vor allem Messi, auf dem Argentiniens Hoffnungen mal wieder ruhen, blieb bisher blass. Lediglich ein Tor steht für den Superstar des FC Barcelona aktuell zu Buche.

Brasilien mit starker Gruppenphase

Brasilien hingegen ist durch die Gruppenphase marschiert und war mit acht Treffern auch das torgefährlichste Team. Dazu musste die Selecao auch noch kein Gegentor hinnehmen.

Allerdings tat man sich im Viertelfinale gegen Paraguay schwer und kam erst im Elfmeterschießen weiter. Vor allem nach der Roten Karte für Fabián Balbuena zeigte sich Brasilien gegen einen dezimierten Gegner relativ einfallslos.

Messis Jagd nach dem Titel

Dennoch gehen sie mit dem Heimbonus als leichter Favorit in das Duell mit dem Nachbarn. Man darf Argentinien jedoch nie unterschätzen. In vier der letzten fünf Turniere schafften die Gauchos den Sprung ins Finale. Allerdings gingen auch alle vier Finals verloren. Daher wird das Team von Lionel Scaloni besonders motiviert sein, endlich nach 1993 wieder den südamerikanischen Fußballthron zu erobern.

Zumal die Chancen für Lionel Messi auch immer weniger werden, endlich einen großen Titel für sein Land zu gewinnen.

Voraussichtliche Aufstellung

Brasilien: Alisson - Dani Alves, Marquinhos, Thiago Silva, Filipe Luis - Arthur, Allan - Gabriel Jesus, Philippe Coutinho, Everton - Firmino.
Argentinien: Armani - Foyth, Pezella, Otamendi, Tagliafico - De Paul, Paredes, Lo Celso - Messi - Martinez, Agüero.

So können Sie Brasilien - Argentinien LIVE verfolgen:

TV: -
Stream: DAZN
Liveticker: SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image