Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dortmund - Endstation Julian Brandt! Borussia Mönchengladbach unterliegt dem BVB im DFB-Pokal mit 2:1. Fohlen-Trainer Marco Rose verliert in der emotionalen Schlussphase die Nerven und kassiert die rote Karte.

Doppelt bitter für Gladbach! Trainer Marco Rose musste nicht nur mit ansehen, wie seine Mannschaft gegen Borussia Dortmund aus dem Pokal flog, sondern kassierte in der Nachspielzeit nach einer hitzigen Auseinandersetzung mit dem Schiedsrichtergespann auch noch die Rote Karte.

In der hektischen Schlussphase der Partie beim Stand von 2:1 für die Dortmunder entschied Schiedsrichter Benjamin Cortus auf einen Eckball für Schwarz-Gelb. Der Fohlen-Trainer war nicht einverstanden mit der Entscheidung und ließ das den vierten Offiziellen an der Seitenlinie wissen. Daraufhin kassierte Rose die rote Karte wegen Meckerns. Das Pokal-Aus seiner Fohlen musste Rose von der Tribüne aus verfolgen.

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Anzeige

"Ich habe überreagiert und nicht die richtigen Worte gefunden", äußerte sich der Trainer nach dem Spiel selbst zu dem Vorfall.

Meistgelesene Artikel

Marco Rose kassiert damit die erste rote Karte eines Trainers im DFB-Pokal. Sein Kumpel, der Mainzer Trainer Sandro Schwarz, hatte bereits in der Bundesliga einen Platzverweis bekommen. Die Regelung, dass auch ein Trainer die Rote Karte sehen kann, gibt es erst seit der laufenden Saison.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image