Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen - Joshua Kimmich hilft in der Innenverteidigung aus und wird für die Bayern zum Matchwinner. Hasan Salihamidzic zählt ihn zur kontinentalen Elite.

Jetzt trifft er auch noch wie er will.

Die Augen waren bereits vor Anpfiff auf Joshua Kimmich gerichtet, schließlich hatte ihn Cheftrainer Hansi Flick zum Innenverteidiger-Ersatz von Jérôme Boateng (Magen-Darm) auserkoren.

Auch nach dem Spiel war ihm das Interesse gewiss, denn mit seinem Weitschuss-Siegtreffer zum 1:0 (40.) bei Schalke 04 avancierte der 25-Jährige zum Matchwinner – und schoss die Bayern somit ins Pokal-Halbfinale! Bereits am Samstag bei der TSG Hoffenheim hatte Kimmich zum wichtigen 2:0 getroffen – allerdings aus dem zentralen Mittelfeld heraus.

Anzeige

"Er kann einfach alles. Der Junge ist wirklich sehr, sehr gut", schwärmte Hasan Salihamidzic vom Defensiv-Allrounder, der bereits seinen dritten Distanztreffer in der laufenden Spielzeit erzielte.

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

"Ich freue mich, dass ich mal ein 1:0 gemacht habe und es so ausgegangen ist. In dem Moment hältst du einfach drauf und hoffst, dass er reingeht", sagte der Schütze des goldenen Tores anschließend.

Kimmich stellt Rekord an Ballaktionen auf

Irre: Kimmich spielte in Hälfte eins mit 90 Pässen genauso viele wie die gesamte Mannschaft vom S04. Am Ende waren es 164 Pässe bei einer Passquote von 95 Prozent. Zum Vergleich: Alle Schalker kamen nach Abpfiff auf 202 Zuspiele.

Auch verrückt: Mit 180 Ballaktionen insgesamt stellte er zudem einen neuen Rekord für eine Pokal-Partie auf – seit Beginn der Datenerfassung.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Zwar startete er mit Unsicherheiten in das Pokal-Viertelfinale, erarbeite sich dann aber zunehmend Sicherheit und ließ mit Nebenmann David Alaba nur wenig anbrennen in der Bayern-Defensive. Seine Leistung krönte er mit seinem zweiten Tor binnen vier Tagen. "Er hat es gut gemacht und ist Man of the Match geworden", sagte Kapitän Manuel Neuer anerkennend.

Salihamidzic lobt Kimmichs Entwicklung

Sportdirektor Salihamidzic ergänzte: "Er hat sich in den letzten Jahren zu einem Führungsspieler entwickelt, zu einer Persönlichkeit. Für mich ist er einer der besten Spieler Europas. So muss er weitermachen. Er hat auch begriffen, dass er sich immer konzentrieren muss, er will jedes Spiel gewinnen. Das gefällt mir, er ist ein Vollprofi."

Meistgelesene Artikel

Und noch dazu flexibel. Kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FC Augsburg (Bundesliga: FC Bayern - FC Augsburg, Sonntag, ab 15.30 Uhr im SPORT1-LIVETICKER) wird er daher wahrscheinlich auf seine Wunschposition ins zentrale Mittelfeld zurückkehren, sofern Boateng wieder dabei ist. Für Kimmich kein Problem, denn nichts ist ihm lieber, als sich dauerhaft im Zentrum festzuspielen.

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)

Nicht ausgeschlossen ist aber, dass er unter Flick auch weiterhin zum 1A-Ersatz in der Innenverteidigung werden könnte, sofern Not am Mann ist.

"Man muss schon sagen, dass er sehr flexibel ist. Er hat es sehr gut gemacht. Dadurch hatten wir hinten auch die Ballsicherheit im Spiel, die wir gebraucht haben", lobte ihn sein Trainer. "Er hat sehr clever agiert. Von daher bin ich zufrieden. Er hat ein Tor geschossen. Perfekt."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image