vergrößernverkleinern
Ivan Perisic brachte den FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt in Führung
Ivan Perisic brachte den FC Bayern gegen Eintracht Frankfurt in Führung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayern erreicht mit einem Kraftakt das Pokalfinale. Serge Gnabrys Ersatzmann Ivan Perisic empfiehlt sich. Die Eintracht zeigt zwei Gesichter. Die Einzelkritik.

Die Einzelkritik zu Bayern - Eintracht Frankfurt zum Durchklicken:

Der FC Bayern kämpft sich ins DFB-Pokalfinale. Beim 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt müssen die Münchner viel investieren.

Punkten kann beim Rekordpokalsieger vor allem Ivan Perisic, der kurzfristig für den verletzten Serge Gnabry in die Mannschaft rückt und das 1:0 erzielt.

Thomas Müller zeigt sich einmal mehr als starker Vorbereiter. Die Abwehr der Bayern ist oft gefordert und nicht immer ganz sattelfest.

Anzeige

Alle Highlights und Analysen der Halbfinals im DFB-Pokal in "DFB-Pokal Pur" und "DFB-Pokal Analyse" am Donnerstag ab 18.45 Uhr im TV auf SPORT1

Auf Frankfurter Seite gibt es in der Abwehr ebenfalls einige Probleme - Martin Hinteregger muss sogar froh sein, dass er nicht vom Platz fliegt. Zwei Joker trumpfen auf - aber zu spät.

Die Teams in der SPORT1-Einzelkritik

Nächste Artikel
previous article imagenext article image