vergrößernverkleinern
Im letzten Ligaspiel traf Robert Lewandowski gegen Bayer - ob es ihm auch im Pokalfinale gelingt?
Im letzten Ligaspiel traf Robert Lewandowski gegen Bayer - ob es ihm auch im Pokalfinale gelingt? © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern wird sich in der Heimkabine des Berliner Olympiastadion auf das Finale im DFB-Pokal vorbereiten. Rund 700 Personen werden dem Spiel beiwohnen.

Der FC Bayern wird sich beim Finale des DFB-Pokals in der Heimkabine von Hertha BSC auf das Spiel im Berliner Olympiastadion vorbereiten. 

Herausforderer Bayer Leverkusen wird vor dem Duell mit dem Titelverteidiger die Gästekabine belegen. Dies gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag bekannt. 

Das Pokalfinale wird am Samstag, den 4. Juli wie sonst auch üblich in der Hauptstadt ausgetragen, diesmal allerdings ohne Zuschauer. Dennoch werden rund 700 Menschen im um das Stadion herum im Einsatz sein, erklärte der DFB. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Die genaue Verteilung einzelner Personengruppen ist im Hygienekonzept des DFB geregelt, auf dessen Basis die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport die Veranstaltung genehmigt hat", heißt es in der Mitteilung. 

Wie auch bei den Bundesligaspielen der vergangenen Wochen werde man das Stadion in drei Zonen einteilen. 

Unter den 700 anwendenden Personen werden sich neben den Delegationen der beiden Teams auch rund 200 Medienvertreter befinden. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image