vergrößernverkleinern
Djibril Cisse wechselte in die Dritte Liga in der Schweiz
Djibril Cisse war zum Zeitpunkt der Attentate im Stade de France © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Frankreichs Ex-Nationalspieler Djibril Cisse macht nach den Attentaten von Paris eine erschreckende Entdeckung. Angesichts des Horrors gegenüber ist er schockiert.

Schockierendes Erlebnis für Djibril Cisse.

Eines der Attentate in der französischen Hauptstadt ereignete sich am Freitag direkt vor dem Fenster des früheren Nationalspielers.

Einen Tag nach den Anschlägen postete der Ex-Profi des FC Liverpool ein Bild, bei dem mit Blick aus seinem Fenster auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Ort eines Attentats zu sehen ist. 

"Was für ein Schock, diesen Horror direkt vor meinem Fenster zu sehen", schrieb Cisse dazu auf Französisch: "Meine Gedanken sind bei den Familien der Opfer."

Der 34-Jährige, der seine Karriere bereits beendet hat, hatte offenbar großes Glück. Während der Attentate befand er sich im Stade de France, wo die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich spielte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image