vergrößernverkleinern
Germany v Czech Republic - 2018 FIFA World Cup Qualifier
Germany v Czech Republic - 2018 FIFA World Cup Qualifier © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thomas Müllers Tor gegen Tschechien bringen auf der DFB-Webseite einiges durcheinander. Dort rangiert Müller kurzzeitig auf Platz zwei der ewigen Torschützenliste.

Verwirrung um Thomas Müller: User der offiziellen DFB-Website, die am Samstagabend wissen wollten, wie viele Tore der Bayern-Profi bereits für Deutschland erzielt hat, erhielten eine überraschende Auskunft.

Auf der Seite mit den Rekordtorschützen firmierte Müller auf Platz zwei hinter Miroslav Klose (137 Länderspiele, 71 Treffer). Müllers erstaunliche Bilanz laut DFB.de: 68 Tore in 158 Länderspielen und damit sogar ein Treffer besser als Namensvetter Gerd Müller (67 Tore in 62 Länderspielen).

© Screenshot DFB

Und auch auf die Liste der Rekordnationalspieler hatte das Auswirkungen: Dort steht Müller dank demnach 158 Einsätzen sogar an der Spitze vor Lothar Matthäus (150 Länderspiele).

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Am späten Abend waren die Fehler wieder korrigiert.

Müller trifft erneut doppelt

In Wahrheit ist Thomas Müller allerdings noch nicht ganz so weit: Die beiden Tore im WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien waren seine Treffer Nummer 35 und 36 in der 68. Partie für den Weltmeister. Erstmals schnürte Müller in zwei aufeinanderfolgenden Länderspielen einen Doppelpack.

In der ewigen Torschützenliste kletterte er damit auf Rang 11 - ein Treffer fehlt ihm auf den nächstplatzierten Oliver Bierhoff.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image