vergrößernverkleinern
Mario Gomez (l.) spielt seit dieser Saison beim VfL Wolfsburg
Mario Gomez (l.) spielt seit dieser Saison beim VfL Wolfsburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Joachim Löw muss in dem WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und Nordirland ohne Mario Gomez auskommen. Er hat Probleme mit der Gesäßmuskulatur.

Erst die Torflaute, nun auch noch eine kleinere Verletzung: Stürmer Mario Gomez fällt für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft aus.

Eine "neurogene Verhärtung in der Gesäßmuskulatur" verhindert einen Einsatz des 31-Jährigen vom VfL Wolfsburg gegen Tschechien am Samstag im Hamburg (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) und gegen Nordirland am Dienstag (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) in Hannover.

Die Absage von Gomez, der zuletzt im EM-Viertelfinale gegen Italien für Deutschland gespielt hat, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit. Die Wolfsburger verkündeten, Gomez könne einige Tage nicht trainieren. Für den Bundesligisten hat der türkische Torschützenkönig der Vorsaison seit seiner Verpflichtung im Sommer noch keinen Treffer erzielt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Joachim Löw wird zunächst auf eine Nachnominierung verzichten. Der Bundestrainer erwartet am Mittwoch in Hamburg somit nur 21 Spieler, darunter die Rückkehrer Jerome Boateng (Bayern München) und Ilkay Gündogan (Manchester City).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image