vergrößernverkleinern
Czech Republic v Germany - FIFA 2018 World Cup Qualifier
Czech Republic v Germany - FIFA 2018 World Cup Qualifier © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Thomas Müller übertrumpft mit seinem Einsatz gegen Norwegen in der WM-Qualifikation eine Torwart-Legende. Mesut Özil ist ihm heiß auf den Fersen.

Weltmeister Thomas Müller absolvierte beim 6:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft in Stuttgart gegen Norwegen sein 87. Spiel im DFB-Trikot und überholt damit in der "ewigen" Länderspielliste den früheren DDR-Auswahlspieler Konrad Weise, den ehemaligen Nationalmannschaftskapitän und Keeper Oliver Kahn sowie den früheren Weltmeister Andreas Brehme, Siegtorschütze im WM-Finale 1990 (je 86).

Gleichzeitig schloss Mesut Özil mit seinem 86. Einsatz für die DFB-Auswahl zu Weise, Kahn und Brehme auf und ließ dabei gleichzeitig den früheren Dortmunder und Schalker Andreas Möller (Platz 25) hinter sich.

Der Spielmacher erzielte gegen die Skandinavier mit seiner 1:0-Führung seinen 22. Treffer für die Nationalelf.

Anzeige

Nach wie vor führt in der Liste der Rekordspieler Lothar Matthäus mit 150 Partien vor Miroslav Klose (137), der ebenso wie Philipp Lahm (113) und Per Mertesacker (104) seine Nationalmannschafts-Karriere nach dem WM-Gewinn 2014 beendet hatte. Weltmeister Lukas Podolski, der im März dieses Jahres gegen England nach 13 Jahren im DFB-Trikot sein 130. und letztes Spiel für die Nationalmannschaft absolvierte, ist Dritter der "ewigen" Länderspielliste vor dem früheren Kapitän Bastian Schweinsteiger (121 Einsätze).

Die Top-30-Liste der DFB-Rekordspieler (inklusive der Auswahlspieler des Fußball-Verbandes der DDR) auf einen Blick:

1. Lothar Matthäus 150 Länderspiele

2. Miroslav Klose 137

3. Lukas Podolski 130

4. Bastian Schweinsteiger 121

5. Philipp Lahm 113

6. Jürgen Klinsmann 108

7. Jürgen Kohler 105

8. Per Mertesacker 104

9. Franz Beckenbauer 103

10. Joachim Streich 102 (DFV)

11. Thomas Häßler 101

12. Hans-Jürgen Dörner 100 (DFV)

12. Ulf Kirsten 100 (49 DFV/51 DFB)

14. Michael Ballack 98

15. Berti Vogts 96

16. Karl-Heinz Rummenigge 95

16. Sepp Maier 95

18. Jürgen Croy 94 (DFV)

19. Rudi Völler 90

20. Thomas Müller* 87

21. Andreas Brehme 86

21. Oliver Kahn 86

21. Konrad Weise 86 (DFV)

21. Mesut Özil* 86

25. Andreas Möller 85

26. Arne Friedrich 82

27. Karlheinz Förster 81

27. Wolfgang Overath 81

27. Bernd Schneider 81

30. Torsten Frings 79

Nächste Artikel
previous article imagenext article image