Das sagt Süle zum Wirbel um Lewandowski
teilenE-MailKommentare

Eppan - Niklas Süle spricht über den Wirbel um Robert Lewandowski. DFB-Co-Trainer Thomas Schneider erklärt den Test gegen die U20. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

In den vergangenen Tagen war im DFB-Trainingslager in Südtirol die Situation um Nationaltorwart Manuel Neuer das große Thema. Am Mittwoch absolvierte er seinen zweiten Test - überraschenderweise im Tor der U20-Junioren.

Diese Maßnahme erklärte Co-Trainer Thomas Schneider auf der Pressekonferenz. Außerdem sprach Innenverteidiger Niklas Süle über den aktuellen Fitnesszustand des Teams und den neuerlichen Transfer-Wirbel beim FC Bayern um Robert Lewandowski.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Süle verabschiedet sich.

+++ "Könnte professioneller arbeiten" +++

Süle isst gerne Hamburger und Pommes. "Ich äußere mich jetzt ein letztes Mal dazu. Ich weiß, dass ich professioneller arbeiten könnte, aber ich denke auch, dass ich einen guten Schritt gemacht habe. Ich habe in dieser Saison keine Trainingseinheit verpasst, weil ich verletzt oder unfit war."

+++ Was hat Süle in München gelernt? +++

"Dass wenn man zu Hause 3:0 gegen Anderlecht gewinnt, man trotzdem kritische Fragen gestellt bekommt. Intern ist der Druck hoch. Ans Trainingsniveau muss man sich gewöhnen. Ich hatte Glück, zwei Trainer gehabt zu haben, die mich gefördert haben."

+++ Bayern-Frust nach Aus gegen Real +++

"Wir waren wirklich die bessere Mannschaft. Wenn man sich mal anschaut, wie viele Chancen wir hatten. Was wir da für eine Leistung gezeigt und Kraft gelassen haben..., da war die Enttäuschung natürlich groß. Wir wollten alle die Champions League gewinnen."

+++ Duell mit Österreich besonders? +++

"Da ist nicht wirklich etwas Spezielles an dem Spiel. Ich würde mich freuen, wenn ich auf meinen Kumpel David Alaba treffen würde. Aber wir freuen uns auf jedes Länderspiel, das ist immer etwas Besonderes."

+++ Verlässt Lewandowski die Bayern? +++

"Lewy hat über die Jahre immer seine Tore gemacht und ist unheimlich wichtig für uns. Es gab ja immer wieder schon mal Gerüchte um ihn. Wir haben uns da nicht aus der Ruhe bringen lassen. Was der Berater da sagt und wie es um Lewy wirklich steht, das wissen wir nicht. Da wird sich der Verein drum kümmern. Ich kann nur sagen, dass Robert hoch angesehen ist, ein super Typ ist und immer seine Tore macht."

Super-Agent Raiola macht klare Ansage zu Donnarumma

+++ Hat Süle Neuer beim Test geprüft? +++

"Ich hatte einen Linksschuss, der ist aber fast zur Eckfahne geflogen", sagt Süle lachend.

+++ Süle schwärmt von Neuer +++

"Ich habe schwer in die Röhre geguckt, als Manuel nach seiner Verletzung sofort wieder durch die Bude geflogen ist. Seine Körpersprache ist der Wahnsinn. Er ist der beste Keeper, den es überhaupt gibt."

+++ Gutes Defensivangebot +++

"Wir haben Top-Spieler da hinten drin. Das wird für den Trainer nicht einfach."

+++ "Sind auf einem guten Level" +++

"Ich hatte gleich das Gefühl, die Jungs sind gut im Saft. Wir, die später angereist sind, brauchten ein bisschen länger. Wir sind jetzt aber auf einem guten Level, haben sehr gut gearbeitet bis jetzt."

Torfestival! Neuers erster WM-Test im Video

+++ Süle erschöpft +++

"Die Jungs von der U20 waren sehr griffig, haben uns vor Probleme gestellt. Deswegen waren wir sehr kaputt."

+++ Los geht's +++

Der Bayern-Profi ist am Zug.

+++ Gleich kommt Süle +++

Die beiden Trainer verabschieden sich. Gleich spricht dann Abwehr-Ass Süle.

+++ Grillen zum Abschluss +++

Schneider zu Kramer: "Wir laden euch für heute Abend zum Grillen ein."

+++ Schneider hat Angst vor Kader-Bekanntgabe +++

"Ich habe ein bisschen Angst vor dem Sonntagabend, weil sich alle hier super präsentieren. Der Prozess, wer gestrichen wird, ist noch nicht abgeschlossen. Das wird kein schöner Tag für uns Trainer."

+++ Gomez fraglich +++

Schneider sagt, dass Gomez’ Einsatz am Samstag fraglich ist: "Hat leichte muskuläre Probleme, da müssen wir mal gucken."

+++ Özil noch nicht in Top-Form +++

"Er ist immer wieder in Behandlung, allerdings voll belastbar. Wir erwarten, dass er sich selber fordert in den Einheiten, um Substanz aufzubauen."

+++ Gerangel zwischen Kimmich und Rüdiger +++

Beim Training am Dienstag kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Gerangel zwischen Joshua Kimmich und Antonio Rüdiger.

"Das würde ich nicht überbewerten", sagt Schneider. "Beide wollen das Maximum, beide sind wahnsinnig ehrgeizig. Die Jungs sind alle top motiviert. Und dann kann so etwas schon mal vorkommen." 

"Die Situation war nicht brandgefährlich", ergänzt Schneider. "Je kleiner das Feld ist und je mehr Spieler sich darauf bewegen, desto eher kann es auch mal knallen. Das gehört aber dazu und der Bundestrainer musste kein Gespräch mit den beiden führen."

Grätschverbot! U20 musste Nationalspieler schonen

+++ Warum Neuer statt ter Stegen? +++

"Es ist keine glückliche Konstellation für Marc. Wenn man einen Torwart hat, der so unfassbar gut ist, möchte man ihm die Tür aber natürlich so lange wie möglich offen halten. Manuel ist nicht umsonst so oft Welttorhüter geworden."

+++  Kramer schwärmt von Neuer +++

"Manuel ist ein perfekter Torwart. Allein die Ausstrahlung. Das war schon sehr beeindruckend, als er bei uns mitgespielt hat. Man konnte nicht erkennen, dass er so lange verletzt war", lobt Kramer.

+++ Warum hat Neuer für die U20 gespielt? +++

"Die Idee hatten wir, nachdem wir im ersten Spiel gesehen haben, dass wir viele Chancen kreieren. Wir wollten Manuel mehr belasten", sagt Schneider.

+++ Bei Boateng "sehr zuversichtlich" +++

"Bei Jerome sind wir sehr, sehr zuversichtlich. Er hat schon mit dem Ball gearbeitet, ist bei 80 Prozent vom maximalen Speed. Das werden wir weiter aufbauen. Wenn alles so läuft wie geplant, kann er nächste Woche mit der Mannschaft trainieren", berichtet Schneider.

+++ Schneider erklärt Stand bei Neuer +++

"Wir schauen von Tag zu Tag. Er hat es gut gemacht. Wenn alles so weiterläuft wie bisher, dann wird er am Samstag auch spielen und dann machen wir den nächsten Schritt."

+++ "Ergebnisse sind zweitrangig" +++

"Es sind super Kicker dabei, die sich zeigen wollen. Sie haben es sehr, sehr gut gemacht. Die Ergebnisse sind zweitrangig", sagt Schneider.

+++ Lob für U20+++

Zunächst ergreifen Kramer und Schneider das Wort. Der U20-Coach lobt seine Jungs nach der 0:2-Niederlage gegen das A-Team: "Sie schauen nicht ehrfürchtig zur Mannschaft auf, sondern sind motiviert. Das gefällt mir."

+++ Die große Frage für Löw +++

Für Löw geht es in den kommenden Tagen vor allem darum, zu entscheiden, wer den Sprung in den endgültigen WM-Kader schafft. Vier Nationalspieler (drei Feldspieler und ein Torwart) müssen nach dem Trainingslager nach Hause fahren, dürfen nicht mit nach Russland.

teilenE-MailKommentare