Verletzungs-Schock! Löw erklärt Stand bei Hummels
teilenE-MailKommentare

Sotschi - Nach SPORT1-Informationen rückt Antonio Rüdiger beim zweiten Gruppenspiel gegen Schweden ins DFB-Team. In der Startelf deuten sich Paukenschläge an.

Deutschland geht mit vier neuen Spielern in das zweite WM-Gruppenspiel gegen Schweden (ab 20 Uhr im LIVETICKER).

Wie von SPORT1 zuvor berichtet, bringt Bundestrainer Joachim Löw bringt für den verletzten Mats Hummels Antonio Rüdiger in der Startelf.

Hummels muss wegen einer Halswirbel-Verletzung passen. 

Özil und Khedira raus

Die noch größere Überraschung: Im Mittelfeld müssen Mesut Özil und Samy Khedira weichen. Dafür rücken Sebastian Rudy und Marco reus in die Startelf.

Als Linksverteidiger löst Jobnas Hector Marvin Plattenhardt ab.

Die deutsche Aufstellung in der Übersicht:

Tor: Neuer

Abwehr: Kimmich, Boateng, Rüdiger, Hector

Mittelfeld: Rudy, Kroos - Müller, Draxler, Reus

Sturm: Werner

Kämpferische Schweden erwartet

Löw rechnet mit tiefstehenden und kämpferisch starken Schweden ("Sie verteidigen mit Hingabe"). Daher könnte im defensiven Mittelfeld auch Ilkay Gündogan für Khedira auflaufen.

"Wir brauchen gegen Schweden Spieler, die tiefe Wege gehen und Laufwege machen. Wir brauchen nicht glauben, dass wir mit ein paar hohen Bällen Chancen haben", mahnte Löw. Gündogan könnte die Offensive mit eben diesen Bällen in die Schnittstellen versorgen.

-----

Lesen Sie auch: 

WM-Aus? Diese Folgen hätte der deutsche Alptraum

Schlechte Omen: Das spricht gegen das DFB-Team

Nächste Artikel
previous article imagenext article image