So kontert Neuer Matthäus' Kritik
teilenE-MailKommentare

München - In seiner Kolumne als SPORT1-Experte äußert sich der frühere Bundesliga- und Nationaltorhüter Tim Wiese zur Situation um DFB-Kapitän Manuel Neuer.

Hallo Fußball-Freunde,

ein Torwart ist leider immer das schwächste Glied in der Mannschaft. Die anderen Nationalspieler und Kollegen beim FC Bayern spielen gerade auch nicht besonders. Viele Blicke sind nun aber vor allem auf Manuel Neuer gerichtet.

Die Diskussion, ob jetzt Marc-Andre ter Stegen im DFB-Team spielen sollte, kommt für mich viel zu früh. Neuer hat schon einige herausragende Leistungen gezeigt in der Nationalmannschaft und bei Bayern.

Neuer ist jetzt gerade der Leidtragende der miesen sportlichen Situation bei der deutschen Mannschaft. Er ist auch der Kapitän. Das kenne ich aus meiner Zeit bei der TSG Hoffenheim, als ich dort die Binde getragen habe. Jetzt kriegt Neuer am meisten ab, aber damit muss er als früherer Welttorhüter umgehen können.

Neuer muss jetzt auch mal wieder ein Spiel retten, einen Sieg für das Team holen und Unhaltbare halten. Aber er darf jetzt bloß keine Überdinger machen, das wäre viel zu riskant. Er soll sich auf sein Torwartspiel konzentrieren. Bälle halten das ist das A und O.

Ich habe immer gesagt, dass es das Paradies ist, wenn du als Torwart bei den Bayern spielen kannst. Du gewinnst immer, hast oft im Kasten wenig zu tun, kannst auch mal draußen rum irren und umherlaufen. Eigentlich gewinnen die Münchner immer, bis auf die vergangenen Wochen. 

"Schwer enttäuscht": Dopa diskutiert Neuers Form

Wenn Neuer bei Bayern einen Fehler unterlief, hat es in der Vergangenheit die Abwehr ausgebügelt, was leider momentan nicht der Fall ist. Auch in der Nationalmannschaft nicht. Die Situation ist nicht einfach für Neuer. Er muss jetzt Stärke zeigen.

Als Torwart musst du immer stark sein, du darfst dir keinen Fehler erlauben. Wenn du einen Fehler machst, bist du der Idiot. Neuer muss ruhig bleiben, das gilt für alle im deutschen Team. Von einem Torwart-Wechsel will ich nichts hören.

Rene Weiler sagte im CHECK24 Doppelpass, dass Neuer nach seiner Verletzung aus Vorsicht aufpasse, dass er sich erneut etwas zuziehen könnte. Das glaube ich nicht. Es wäre Quatsch, weil er dann gar nicht spielen dürfte, wenn er nicht hundertprozentig fit wäre.

Ich glaube an Neuer. Sein Leben ist ganz locker, er spielt bei einem der besten Vereine der Welt. Gerade läuft es nicht, aber lass ihn wieder zwei Schüsse halten, dann reden wieder alle vom "Neuer-Comeback". Dann ist er wieder der Welttorhüter.

Euer Tim Wiese

Tim Wiese gewann 2009 mit Werder den DFB-Pokal und absolvierte in seiner Karriere für Bremen, den 1. FC Kaiserslautern und die TSG Hoffenheim 269 Bundesliga-Spiele. Für den SVW stand der 36-Jährige zwischen 2005 und 2011 zudem 20 Mal in der Champions League auf dem Platz. Nach seiner Fußballer-Karriere sorgte der frühere Nationaltorwart, der 2010 bei der Fußball-WM in Südafrika mit dem DFB-Team den dritten Platz erreichte, als Wrestler für Aufsehen, und stieg 2016 siegreich bei WWE (World Wrestling Entertainment) aus dem Ring. Fortan ist er für SPORT1 im Fantalk und beim CHECK24 Doppelpass als Experte und auf SPORT1.de als Kolumnist im Einsatz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image