vergrößernverkleinern
Huub Stevens ist mit dem FC Schalke 04 im Pokal an Werder Bremen gescheitert
Huub Stevens ist bis zum Ende der Saison Cheftrainer bei Schalke 04. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundestrainer Joachim Löw bekommt nach der Ausbootung der drei Bayern-Stars von Schake Trainer Huub Stevens Gegenwind.

Bundestrainer Joachim Löw bekommt für seine Personalpolitik weiteren Gegenwind aus der Bundesliga.

Schalke-Trainer Huub Stevens nannte die Ausbootung der drei Münchner Weltmeister Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels im Focus-Gespräch vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande in Amsterdam am Sonntag (20.45 Uhr) "unnötigen Radikalismus".

Dass sich zwischen zwei Generationen eine Lücke auftue, sei hingegen "eigentlich ganz normal", sagte der Niederländer, der die Schalker vor dem Abstieg in die 2. Liga retten soll.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Da muss man einen kühlen Kopf bewahren." Die Frage des Umbruchs sei in der deutschen Mannschaft ohnehin ein "Luxus"-Thema. In den Niederlanden hätten Spieler wie Bayern-Profi Arjen Robben oder Wesley Snejder mit 33 noch für das Nationalteam spielen müssen, weil "die anderen eben noch zu jung waren".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image