Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Thomas Müller hat mit einem Tag Verspätung mit harter Kritik auf sein Aus im DFB-Team reagiert. Von Kollegen, Spielerfrauen und Promis erhält er Zuspruch im Netz.

Thomas Müller hat mit einem Tag Verspätung mit harter Kritik auf sein Aus im DFB-Team reagiert.

Der Bayern-Star veröffentlichte eine Videobotschaft bei Instagram nach seiner Ausbootung bei der Nationalmannschaft und kritisierte darin vor allem die Art und Weise der Bekanntmachung.

Meistgelesene Artikel

Müller ist "sauer"

Müller ist "einfach sauer“ und habe "kein Verständnis vor allem für diese suggerierte Endgültigkeit der Entscheidung". 

Anzeige

Auch mit dem DFB geht er dabei hart ins Gericht. Ihm fehle dort der "gute Stil", auch "mangelnde Wertschätzung" warf er den Funktionären vor.

Innerhalb von Minuten löste Müllers Video-Botschaft Millionen Interaktionen auf den Social Media Plattformen aus. 

Müller findet unter Kollegen Zuspruch 

Auch von vielen seiner Kollegen und deren Frauen fand er Zuspruch. 

So schicken ihm unter Anderem Team- und Nationalmannschaftskollegen wie Javi Martinez, Sami Khedira, Mario Götze, Mats Hummels, Jerome Boateng und Douglas Costa ein "Like".

Auf den "Like-Button" drückten neben seiner eigenen Ehefrau Lisa Müller auch die Ehegattinnen einiger Kollegen: Nina Neuer, Ann-Kathrin Götze und Cathy Hummels zählten dazu. 

Neureuther: "Weiter kämpfen"

Es wurde aber nicht nur geliked. Einige Promis hinterließen Müller aufbauende Worte in den Kommentaren.

So schrieb Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov: "Stay strong“.

Auch Ski-Star Felix Neureuther machte ihm Mut : "Immer schön Statements von Funktionären zu hören, die keine Ahnung vom Sport haben! Weiter kämpfen. Ich drück dir wie immer die Daumen.“

Nächste Artikel
previous article imagenext article image